05. Januar 2015     Erstellt von Wolfram Lüders     Virtuelle Telefonanlage

Funktionsweise der virtuellen Telefonanlage

Die Telefonanlage der Zukunft

Virtuelle Telefonanlagen (oder auch Hosted PBX genannt) folgen der zunehmenden Tendenz weg von der klassischen (ISDN-)Telefonie hin zur internetbasierten Telefonie. Sie ermöglichen es Unternehmen dabei, ihre Telefonieinfrastruktur ins Internet zu verlagern. Dies bedeutet, dass  eine Telefonanlage, anstelle im Unternehmen existierender Hardware, auf Basis von Softwarekomponenten aus Rechenzentren über das Internet bereit gestellt wird. Durch diese so genannte cloudbasierte (engl. für Wolke) Technologie entfallen daher sämtliche Aufwendungen für Hardware, ISDN-Netze und langjährige Wartungsverträge. Das spart nicht nur Platz, sondern reduziert die Investitionskosten deutlich. Alles, was Sie brauchen, ist ein leistungsstarker Internetanschluss. Auch der Telefonanschluss entfällt, denn die Telefonie bei einer virtuellen Telefonanlage wird über das Internet realisiert. Dies nennt sich Voice Over IP (Internet-Telefonie) und ist die Technologie, die in Zukunft zum Standard der Telekommunikation wird - insbesondere, da die ISDN-Abschaltung Ende 2018 final wird.

Über 100 Funktionen für Startups, KMU und Freelancer

Neben einer Vielzahl an nützlichen Funktionen ist eine virtuelle Telefonanlage nicht nur weitaus günstiger, als eine klassische Telefonanlage. Sie bietet darüber hinaus höchste Flexibilität. So können alle Mitarbeiter von überall aus voll auf alle Funktionen der Anlage zugreifen. Ferner müssen nur so viele Nebenstellen bezahlt werden, wie tatsächlich benötigt werden. Eine virtuelle Telefonanlage kann somit leicht auf die Bedürfnisse eines dynamischen Unternehmens angepasst werden und ist daher für mittelständische Wachstumsunternehmen und Start Ups ideal geeignet.

Auch in Bezug auf Komfort setzt die virtuelle Telefonanlage neue Maßstäbe. So kann auch weiterhin über stationäre (ip-fähige) Telefone, etwa des Herstellers snom oder Gigaset, aber auch über Softphones kommuniziert werden.

Sicherheit wird großgeschrieben

Die Telefonanlage von fonial erfüllt nicht nur alle Sicherheitsansprüche, sondern überzeugt auch durch höchste Betriebssicherheit. Sämtliche IT-Strukturen sind dreifach gesichert und befinden sich in Hochsicherheitszentren, die mit Ökostrom betrieben werden und ausschließlich an deutschen Standorten beheimatet sind.

So viele Funktionen hatten Sie noch nie!

Dabei kann eine virtuelle Telefonanlage mehr Funktionen abbilden, als es eine herkömmliche Anlage kann. Neben der standortunabhängigen Nutzung - also der Nutzung der Telefonanlage und der eigenen Rufnummer im Büro, Home Office oder Unterwegs - bestechen virtuelle Telefonanlagen mit einem großen Funktionsumfang zum günstigen Preis. So bietet fonial mehr als 100 Funktionen an: Darunter zeitbasiertes Routing, unbegrenzte Nutzung von Mailboxen, Interaktive Sprachmenüs (IVR), Besetztlampenfelder an bestimmten Telefonen, Web2Fax sowie Fax2Mail nebst Fax-App für Android- und iOS-Smartphones für den mobilen Fax-Empang und Fax-Versand und eines Fax-Druckertreibers, mit dem Faxe direkt aus Textverarbeitungsprogrammen und PDF-Readern gesendet werden können. 

Eine virtuelle Telefonanlage lohnt sich also: Sie bietet einen schnellen Zugang zu professioneller Telefonie, ausgereifte Funktionen zum Managen von Kunden- und Geschäftspartnerkontakten sowie Komfort-Funktionen für bessere Teamarbeit. Und das zu einem wirklich günstigen Preis.

Strukturschema Cloud Telefonanlage