Gigaset IP-Telefone

Das optimale Duo: Gigaset und die fonial VoIP Telefonanlage.

Maxwell 10 Produktfoto

Gigaset PRO Maxwell 10 – Die Luxusklasse erwartet Sie

Mit dem Gigaset PRO Maxwell 10 bricht ein neues Zeitalter der Business-Telefonie an. Das Android-basierte IP-Telefon mit dem 10.1" Touch-Display ermöglicht die Verwendung von Business-Apps und zahlreichen Funktionen.

Durch das Android Betriebssystem können Apps je nach individuellen und situativen Bedürfnissen installiert werden. Damit ist das IP-Telefon die optimale Plattform für ein Collaborative Working Environment, in dem die individuelle und kooperative Zusammenarbeit auch an verschiedenen Standorten gefragt ist. Instant Messaging, E-Mail-Dienste, Videokonferenzen oder Filesharing gestalten die Kommunikation im Team unkompliziert und effizient.

Das DECT-Mobilteil bietet auch während der Telefonie einen hohen Grad an Flexibilität. Damit vereint das Maxwell 10 intelligente Funktionen mit IP-Telefonie der neusten Generation.

Fragen und Antworten zu
Gigaset IP-Telefonen

Informationen zu Einrichtung, Nutzung und Erweiterung
der Gigaset Geräte im Zusammenspiel mit der fonial Telefonanlage.

1 Einrichtung Gigaset IP-Telefone

Um mehrere IP-Konten über Ihr Gigaset IP-Telefon zu nutzen, müssen die Konten zunächst eingerichtet werden. Dazu legen Sie zunächst ein weiteres Ziel mit Weiterleitung zu der gewünschten Rufnummer in Ihrem fonial Kundenkonto an. Im nächsten Schritt öffnen Sie die Administrator-Oberfläche und wählen in der IP-Verbindungen Übersicht eine noch nicht genutzte IP aus. Hier tragen Sie nun die SIP-Benutzerdaten des zuvor angelegten Ziels ein und speichern. Anschließend aktivieren Sie das VoIP-Konto in der IP-Verbindung Übersicht. Sie können nun über Ihr Menü zwischen den angelegten IP-Konten wählen.

Für die Einrichtung Ihrer Gigaset IP-Telefone müssen Sie zwei Seiten in Ihrem Internetbrowser öffnen: Das fonial Kundenkonto und die Administrator-Oberfläche Ihres Gigaset IP-Telefons.

Im fonial Kundenkonto legen Sie dazu Ihr Endgerät zunächst als neues Ziel an, um Ihre SIP-Benutzerdaten zu erhalten. Im nächsten Schritt richten Sie eine Weiterleitung zu der gewünschten Rufnummer ein, um Endgerät mit der Rufnummer zu verbinden.

Die Administrator-Oberfläche Ihres Gigaset-Endgeräts rufen Sie durch Eingabe der IP-Adresse Ihres IP-Telefons in Ihrem Internetbrowser auf. Die IP-Adresse können Sie über das Menü Ihres IP-Telefons aufrufen. Dort geben Sie an entsprechender Stelle die SIP-Benutzerdaten ein, die Sie unter dem einzurichtenden Ziel in Ihrem fonial Kundenkonto finden.

Bei der fonial Telefonanlage können Sie eine große Anzahl an snom Modellen autoprovisionieren. Das heißt: Sie legen Ihr snom Telefon im fonial Kundenkonto an, hinterlegen die dazugehörige MAC-Adresse und wählen "Vollautomatische Konfiguration aktivieren". Nach einem Neustart des snom Geräts ist dieses komplett eingerichtet und kann sofort genutzt werden.

Möchten Sie Ihr snom Telefon eigenhändig einrichten, so gelangen Sie mithilfe der IP-Adresse Ihres Telefons auf die Online-Oberfläche des Geräts. Geben Sie dort die erforderlichen SIP-Daten Ihres Anbieters ein. 

Weitere Informationen zur Einrichtung der snom Telefone erhalten Sie in unserer "Einrichtungshilfe für snom Endgeräte".

Autoprovisionierung meint die vollautomatische Konfiguration Ihres snom Telefons über die Internetleitung. Dazu geben Sie einfach das Modell und die MAC-Adresse Ihres Endgeräts in die fonial Kundenoberfläche ein. Nach dem Neustart ist Ihr snom Gerät vollständig konfiguriert und kann sofort genutzt werden. Weitere Informationen zur Autoprovisionierung Ihres snom Telefons erhalten Sie in unserer Hilfesektion zur automatischen Konfiguration eines snom Endgeräts

Möchten Sie mehrere SIP-Konten auf Ihrem snom betreiben, so können Sie dies über die Administrator-Oberfläche des Telefons realisieren. Rufen Sie dazu die Weboberfläche über die IP-Adresse Ihres Geräts auf und tragen Sie die gewünschten SIP-Daten in die verschiedenen Identitäten ein. Diese sind dann über das Endgerät selbst wählbar. Wie Sie verschiedene Identitäten auf Ihrem snom Telefon anlegen, erfahren Sie in unserer Hilfe-Sektion.

2 Erweiterung der Gigaset Infrastruktur

Bei kleinen Unternehmen bietet es sich an eine weitere Basis mit der weitere Gigaset IP-Telefone integriert werden können. Jedoch müssen diese separat verwaltet werden. In größeren Unternehmen bietet es sich an eine Infrastruktur aufzubauen, die zentral verwaltet werden kann. Mit einem DECT-Manager, der zentralen Komponente eines Gigaset Multizellensystems, können bis zu 30 Basisstationen angeschlossen werden und die Infrastruktur auf 100 Mobilteile erweitert werden. Der Anschluss eines Multizellen-Systems, sollte ein Fachmann zur Planung und Messung eingesetzt werden.

Um die Reichweite Ihrer Gigaset IP-Telefone zu erhöhen benötigen Sie einen Gigaset Repeater. Der Repeater ist eine DECT-Sendestation, die größere Entfernungen zwischen dem DECT-Telefon und der zugehörigen Basisstation überbrückt und damit die Reichweite Ihrer Gigaset IP-Telefone erhöht.

3 Problemlösung für Gigaset IP-Telefone

Damit Ihr Gigaset über eine Rufnummer erreichbar ist muss dieses mit der gewünschten Rufnummer verbunden werden. Dazu gehen Sie über den Navigationspunkt Telefonanlage im fonial Kundenkonto auf den Unterpunkt Rufnummern. Wählen die entsprechende Rufnummer zum Bearbeiten aus und richten das Ziel als neue Weiterleitung an.

Wenn Sie Ihren Gesprächspartner nur schlecht bzw. leise verstehen, liegt das in den meisten Fällen an der Lautstärkeregelung Ihres Telefonhörers. Die Lautstärke kann direkt am Gerät über die Lautstärke-Taste reguliert werden.

Die Sprachqualität Ihres IP-Telefons ist abhängig von 3 Faktoren: Der Bandbreite, dem Anschluss zum Router und der Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung.

Bandbreite
Ein aktives Telefongespräch benötigt ca. 80-100 kBit/s im Up- und Downstream. Hochgerechnet auf 5 Mitarbeiter benötigen Sie daher nur für die Telefonie eine Bandbreite von 0,5 Mbit/s in beide Richtungen. Beachten Sie bitte, dass andere Geräte, die Datenaufwand produzieren (Internetanwendungen, E-Mail, etc.) bei dem Wert noch nicht berücksichtigt sind. Dementsprechend benötigen Sie je nach Datenaufwand eine höhere Bandbreite.

Anschluss zum Router
Sind zwischen Ihrem Router und dem IP-Telefon zu viele Switches geschaltet sind, kann die Sprachqualität beeinträchtigt werden. Ob das die Quelle der niedrigen Sprachqualität ist, testen Sie indem Sie das IP-Telefon direkt an Ihren Router anschließen. Testen Sie bitte die Sprachqualität nachdem Sie Ihr IP-Telefon und den Router neu gestartet haben.

Geschwindigkeit der Internetverbindung
Über Online Speedtests können Sie die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung selbstständig überprüfen. Achten Sie bei dem Test auf den „Ping“-Wert. Dieser ist entscheidend, da er die Antwortzeit Ihrer Internetverbindung misst. Je niedriger der „Ping“-Wert ist, desto kürzer ist die Antwortzeit und damit schneller Ihre Verbindung. Es empfiehlt sich die Geschwindigkeit einmal mit und einmal ohne ein aktives Telefonat zu testen. Bitte kontaktieren Sie Ihren Internetanbieter, wenn Ihre Internetgeschwindigkeit deutlich niedriger ist als im Vertrag vereinbart.

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, warum ein snom Endgerät keine Verbindung zur Telefonanlage aufbauen kann. Testen Sie zunächst, ob Ihr Telefon aktiv mit dem Internet verbunden ist - prüfen Sie auch, ob Ihr Router einwandfrei funktioniert. Ist dies der Fall, sollten Sie die eingegebenen SIP-Daten verifizieren und nachschauen, ob Ihr snom Telefon in der Telefonanlage als "Online" aufgeführt wird. Haben Sie keine Fehler entdeckt, so starten Sie Ihr snom Endgerät und die Geräte, die für den Internetempfang zuständig sind, einmal neu. 

Verbindet sich Ihr Telefon nach wie vor nicht mit Ihrer Telefonanlage, so sollten Sie den Support Ihres Anbieters kontaktieren. Hilfreich ist es, vorab bereits die SIP-Protokollierung und Logs zuzusenden. Wie Sie sich im Falle einer fehlgeschlagenen Verbindung zwischen snom Gerät und Telefonanlage verhalten sollten, lesen Sie in unserer Online-Hilfe in der Sektion "Verbindung Endgerät-Telefonanlage".

Stellen Sie sicher, dass das betreffende snom Telefon als Ziel hinter der Rufnummer hinterlegt ist, welche Sie damit nutzen möchten. In unserer Online-Hilfe erfahren Sie, wie Sie Rufnummern korrekt konfigurieren. 

Haben Sie diesen Schritt bereits erfolgreich erledigt und Ihr snom klingelt weiterhin nicht, so folgen Sie bitte den Anweisungen zur Problembehebung bei Verbindungen zwischen Endgeräten und Telefonanlage.

Zeigt Ihr snom Endgerät eine Fehlermeldung mit dem Fehlercode 404 (bzw. Error 404) an, so bedeutet dies, dass das SIP-Konto nicht gefunden werden kann. In der Regel ist bei der Eingabe der SIP-Daten in Ihr Telefon ein Fehler unterlaufen. Bitte prüfen Sie erneut die Richtigkeit der Angaben. 

Haben Sie Ihre SIP-Daten auf Fehler überprüft, haben aber die Richtigkeit verifiziert, so folgen Sie bitte der Anleitung zur Problembehebung bei Verbindungen zwischen Endgerät und Telefonanlage.

Können Sie mit Ihrem Gigaset-Endgerät nicht weiterverbinden, so liegt dies an einer Einstellung in der Administrator-Oberfläche. Fügen Sie dazu im Menü "Einstellungen">"Telefonie">"Wählregeln" bei Länge der Internet-Telefonnummern die Ziffer "4" ein. Aktivieren Sie außerdem im Menü "Einstellungen">"Telefonie">"Verbindungen" den "DNS SRV Lookup", sofern diese Einstellung bei Ihrem Telefon vorhanden ist. Eine genaue Einrichtungsanleitungen finden Sie in unserer Online-Hilfe unter "Gigaset: Konfiguration". 


Funktionsübersicht & Vergleich

Aktuelle Gigaset IP-Telefone im Zusammenspiel
mit der fonial Cloud-Telefonanlage.

Gigaset C430A
GO
Gigaset S850A
GO
Gigaset SL750H
PRO
Gigaset R650H
PRO
Gigaset S650IP
PRO
Gigaset
PRO Maxwell 10
Gigaset PRO Maxwell basic Gigaset PRO Maxwell 2 Gigaset PRO Maxwell 3 Gigaset
PRO Maxwell C
Funktionstasten
...Anzahl 0 0 0 0 0 0 0 8 8 8
...LEDs 0 0 0 0 0 0 0 8 8 0
Display farbig farbig farbig farbig farbig farbig s/w s/w farbig farbig
SIP Identitäten 6 6 ** ** 6 12 4 4 4 **
USB Anschluss 1 1 1 1 1 1
3er Konferenz ** ** **
Bluetooth
BLF *
Anruf vermitteln
Halten
Kurzwahl
Makeln
Anrufbeantworter am Gerät ** **
Preis ab 59 € (netto)
ab 70,21 € (inkl. MwSt.)
ab 75 € (netto)
ab 89,25 € (inkl. MwSt.)
ab 81 € (netto)
ab 96,39 € (inkl. MwSt.)
ab 95 € (netto)
ab 113,05 € (inkl. MwSt.)
ab 99 € (netto)
ab 117,81 € (inkl. MwSt.)
ab 469 € (netto)
ab 558,11 € (inkl. MwSt.)
ab 77 €
(netto)
ab 91,63 € (inkl. MwSt.)
ab 96 € (netto)
ab 114,24 € (inkl. MwSt.)
ab 101 € (netto)
ab 120,19 € (inkl. MwSt.)
ab 112 € (netto)
ab 133,28 € (inkl. MwSt.)
Kaufen Zum Shop Zum Shop Zum Shop Zum Shop Zum Shop Zum Shop Zum Shop

*) Wird aktuell von fonial bei diesem Gerät nicht unterstützt

**) Abhängig von der verwendeten Basisstation

Alle Preise zzgl. Versand

Erfahren Sie mehr
zur fonial Cloud-Telefonanlage

Telefonanlage | Tarife & Leistungen | Apps | Shop