Hosted PBX

Was ist Hosted PBX?

Hosted PBX ist eine virtuelle Telefonanlage, die von einem Anbieter aus einem Rechenzentrum bereitgestellt wird. Neben der Bezeichnung PBX (Private Branch Exchange) werden auch die Bezeichnungen Nebenstellenanlage (NstAnl) und Teilnehmervermittlungsanlage (TVA) synonym verwendet. Hosted bezeichnet, dass die Anlage in der Cloud gehostet wird. Inhouse PBX hingegen bedeutet, dass die Anlage vor Ort installiert ist.

Inhouse PBX bezeichnet eine private Vermittlungseinrichtung, mit der es möglich ist mehrere Endgeräte untereinander und mit dem öffentlichen Telefonnetz zu verbinden. Nutzer einer PBX können sowohl innerhalb des Unternehmens als auch außerhalb kommunizieren. Der Vorteil ist hierbei, dass der Nutzer die Kontrolle über die Nebenstellenanlagen, geschäftskritische Daten und die Ausfallzeit behält. Der Nachteil sind einerseits die anfallenden Investitionskosten für die Hardware und der höhere Aufwand, da sich der Nutzer selbst um die Installation und Wartung kümmern muss.

Bei einer Hosted PBX steht die Telefonanlage nicht mehr im Unternehmen, sondern in einem Rechenzentrum. Die Funktionen werden über den Internetanschluss zur Verfügung gestellt. Telefoniert wird auch über den Internetzugang (Voice Over IP). Die Einrichtung erfolgt über den Webbrowser. Die Telefonanlage wird dabei von einem Anbieter nicht nur bereitgestellt sondern auch gewartet, gesichert und aktualisiert. Die Vorteile sind die eingesparten Kosten, der eingesparte Arbeitsaufwand und eine höchstmögliche Ausfallsicherheit.

Welche Vorteile hat eine Hosted PBX?

Hosted PBX hat viele Vorteile: Neben der Flexibilität, die aufgrund des Hostings in der Cloud entsteht, besticht eine Hosted PBX durch Kosteneinsparungen, einfache Installation und Bedienung.

Wie bereits erwähnt, wird eine Hosted PBX aus einem oder bestenfalls mehreren Rechenzentren bereitgestellt. Dies hat den Vorteil, dass keine Investitionen in Telefonanlagenhardware getätigt werden müssen. Lediglich über die Anschaffung von Telefonie-Endgeräten, wie z.B. IP-Telefonen oder Softphones, müssen Sie sich Gedanken machen.

Die fehlenden Investitionen führen zu einem enormen Kosteneinsparpotenzial, insbesondere gegenüber stationären Telefonanlagen können Sie bis zu 50 % sparen. Warum? Nicht nur die Investition in die Hardware fällt durch Hosted PBX weg, auch die Kosten für Wartung, Service, Aktualisierung und Erweiterung entfallen.

Wartung und Updates liegen in der Hand des Anbieters für Cloud-Telefonie, dies geschieht direkt im Rechenzentrum. Der Service, beispielsweise Installation oder die Einrichtung von Funktionen, liegen meist in Ihrer eigenen Hand - über ein Webinterface haben Sie einfachen Zugriff auf Ihre Telefonanlage. Diese ist bei den meisten Anbietern so einfach konzipiert, dass Ihre IT-Mitarbeiter oder technisch-affine Mitarbeiter die Hosted PBX managen können.

Auch die Erweiterung der Hosted PBX stellt kein Problem dar, denn diese sind unbegrenzt skalierbar. Weitere Telefonnummern und Mitarbeiter sind mit nur wenigen Klicks hinzugefügt. Weitere Funktionen können unproblematisch online hinzugebucht werden. Die Zeit, in der Sie für die Erweiterung Ihrer Telefonanlage lange Zeit auf einen Techniker warten mussten, ist mit Hosted PBX vorbei.

Bietet der Anbieter der Hosted PBX zudem ein Pay-as-you-use-Modell an, so zahlen Sie in dem Fall auch nur, was Sie nutzen: Kommt ein Mitarbeiter hinzu, buchen Sie flexibel eine weitere Rufnummer und binden ein Endgerät ein - Sie zahlen dann nur die weitere Nebenstelle. Verlässt ein Mitarbeiter Ihr Unternehmen, so können Sie die entsprechende Rufnummer kündigen. In der Regel bieten Hosted PBX-Anbieter flexible und kurze Kündigungsfristen von ein bis zwei Monaten. Nach der kurzen Kündigungsfrist fallen hierfür dann keine Kosten mehr an. So können Sie Ihre Hosted PBX immer genau Ihrem Bedarf anpassen.

Der Funktionsumfang von Hosted PBX ist zudem größer als die der meisten herkömmlichen Telefonanlagen. Professionelle Funktionen, wie Sprachmenüs, Fax, Mailboxen, Zeitrouting uvm., sind von Haus aus verfügbar. Dabei ist Ihre virtuelle PBX standortunabhängig: Sie können Ihre Endgeräte überall einbinden, wo Sie einen Internetanschluss haben und trotzdem über Ihre Festnetznummer telefonieren. Mit Call-Apps können Sie Ihre Rufnummer sogar unterwegs über Ihren mobilen Datenvertrag nutzen.

Wie sicher ist eine Hosted PBX?

Die moderne Telefonanlage wird in Rechenzentren gehosted, Funktionen und Telefonie werden über das Internet bereitgestellt. Doch ist das wirklich sicher?

Die Hosted PBX steht der Sicherheit herkömmlicher Telefonanlagen in Nichts nach. Die Hochleistungsrechenzentren, aus denen die Cloud PBX bereitgestellt wird, werden bei guten Anbietern unter Hochsicherheitsaspekten gesichert. So besteht ständiger Wachschutz vor Zugriffen Dritter. Außerdem werden die Rechenzentren vor Umwelteinflüssen, Stromausfällen usw. geschützt. Regelmäßige Stresstests prüfen die Infrastruktur auf ihre Belastbarkeit. Alle Rechenzentren sind vom TÜV geprüftund zertifiziert. Außerdem wird die Hosted PBX in drei geo-redundant ausgelegten Hochsicherheitsrechenzentren gehosted. Gibt es ein Problem in einem Rechenzentrum, so übernimmt das andere nahtlos. Die Umschaltung bleibt von Ihnen unbemerkt. Durch die räumliche Trennung bleiben die anderen Rechenzentren im Problemfall funktionstüchtig. So ist Ihre Telefonanlage ausfallsicher.

Durch die Bereitstellung aus der Cloud können regelmäßig Sicherheits- und Funktionsupdates eingespielt werden, die die Hosted PBX dauerhaft auf dem neuesten Stand der Technik hält. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern. Die Datenübertragungen sind verschlüsselt. Achten Sie darauf, dass sich alle Rechenzentren am Standort Deutschland befinden, sodass Sie von den strengen deutschen Datenschutzstandards profitieren.

Wie installiere ich eine Hosted PBX?

Eine Hosted PBX können Sie bei den meisten Anbietern einfach online abschließen. Rufnummern können Sie online bestellen oder auch Ihre bestehenden Rufnummern portieren.

Bei den meisten Hosted-PBX-Anbietern erhalten Sie den Zugriff auf die Telefonanlage über Ihren Webbrowser. Hier können Sie alles einrichten. Die Anlage von Mitarbeitern, Einrichtung von Zielen (Endgeräten) und die Konfiguration von Rufnummern, ist mit wenigen Klicks online abzuschließen.

Eine Hosted PBX ist also einfach und schnell über die intuitiive Weboberfläche einzurichten. Die einzige Voraussetzung ist ein passender Internetanschluss.

Im Gegensatz zu ISDN-Telefonanalgen ist die Verlegung von Telefonkabeln nicht mehr nötig, da die VoIP-Technologie das Datennetz nutzt, um die Endgeräte zu betreiben. So werden Telefone nicht mehr in die TAE-Buchse, eine ISDN-Box oder in einen Splitter eingestöpselt. Stattdessen werden die Telefone an einen DSL-Router oder ein VoIP-fähiges Kabelmodem angeschlossen. Sie können den Hersteller Ihres IP-Telefons frei wählen, die einzige Voraussetzung ist, dass das Telefon VoIP-fähig ist. Jedoch können auch nicht VoIP-fähige Telefone in die Hosted PBX eingebunden werden. Mit einem IP-Adapter können nicht VoIP-fähig Telefone in Ihrer Funktion erweitert werden.

Bewerten Sie diesen Artikel

4.1 / 5

7 Besucher bewerten diesen Artikel durchschnittlich mit 4.1 von 5 Sternen.