Virtuelle Telefonanlage

Wie flexibel ist eine virtuelle Telefonanlage?

  • 10. April 2015
  • Virtuelle Telefonanlage
  • erstellt von Caroline Jürgens

Flexibilität ist ein großes Plus

Eine virtuelle Telefonanlage, oder auch Cloud-Telefonanlage genannt, ist wesentlich flexibler als herkömmliche, klassische Telefonanlagen. Die Vorteile fangen schon bei der Einrichtung an – es fallen in der Regel keine Installations- und Wartungskosten an. Zudem ist mit einer virtuellen Telefonanlage das Thema Kabelwirrwarr Geschichte.

Ein weiterer, großer Vorteil der Flexibilität der Cloud-Telefonanlage ist die Standortunabhängigkeit. Überall, wo ein Zugang zum Internet sichergestellt ist, kann man die virtuelle Telefonanlage nutzen, als säße man gerade im Büro, obwohl man z.B. unterwegs ist oder sich im Ausland befindet. Außerdem kann Sie über ein IP-Telefon, das Smartphone oder ein Softphone gesteuert werden. Somit sind Sie auch mit all Ihren Geräten flexibel.

Hinzu kommt das problemlose Zubuchen weiterer Rufnummern, wenn beispielsweise ein neuer Mitarbeiter eingestellt wird. Die Anzahl der Rufnummern kann monatlich individuell angepasst werden. So zahlen Sie immer nur so viel, wie Sie wirklich auch nutzen.

Das Gleiche gilt für eventuelle Optionen und Features, die ebenfalls monatlich aktiviert bzw. deaktiviert werden können, je nach Bedarf. Diese Möglichkeit ist besonders für kleine und mittelständische Unternehmen von Vorteil, weil so mit einem geringen Kostenaufwand, ein professioneller Service geboten werde kann, wie z.B. ein buchbares Call-Center mit Warteschlangen und Anrufmanagement.

Somit hat man nicht nur eine wesentliche Kosteneinsparung, sondern auch höhere Flexibilität gegenüber klassischen Telefonanlagen.

Jetzt die Flexibilität der fonial Telefonanlage kostenlos testen

Von der herkömmlichen Telefonanlage zur virtuellen Telefonanlage