Multiplex-Anschluss

Was ist ein Multiplex-Anschluss?

Ein Multiplex-Anschluss ist eine Schnittstelle für die Übertragung einer Vielzahl an Verbindung in ein digitales Kommunikationsnetz. Multiplex-Anschlüsse werden in der Regel von großen Unternehmen für die Verbindung der Telefonanlage mit dem Telefonnetz genutzt. Dies geschieht meist auf Basis von ISDN, wo sich der Multiplex-Anschluss korrekt Primär-Multiplex-Anschluss.

In Deutschland besteht der Primär-Multiplex-Anschluss auf ISDN-Basis in der Regel 30 Nutzkanäle mit einer Datenrate von je 64 kBit/s. Damit können 30 parallele Gespräche geführt werden. Meist erhalten Nutzer eines Primär-Multiplex-Anschlusses dazu vom Telefonie-Provider einen 100er Rufnummernblock.

ISDN wird jedoch bald zugunsten der Internettelefonie abgeschaltet. Mit SIP-Trunks, die die Telefonanlage an das Internet anbinden oder mit virtuellen Telefonanlagen aus der Cloud können theoretisch (je nach Provider, gebuchtem Tarif und verfügbarer Bandbreite) unbegrenzt viele Kanäle genutzt und so unbegrenzt viele Verbindungen übertragen werden. Auch hier können Rufnummernblöcke genutzt werden.

Bewerten Sie diesen Artikel

4.3 / 5

3 Besucher bewerten diesen Artikel durchschnittlich mit 4.3 von 5 Sternen.


Datum

28. September 2018