0221 669 669 66

snom D385 Einrichtung

snom D385
TypTischtelefon
StromversorgungPoE
SIP-IdentitätenBis zu 12 Identitäten
BLFBis zu 48 Tasten
fonial IntegrationAutomatische Konfiguration
snom D385 Tastenbelegung
  1. Display-Tasten: Ausführen von auf dem Display abgebildeten Funktionen
  2. Lautstärke-Taste: Regulieren der Lautstärke
  3. Mute-Taste: Telefon stumm schalten
  4. Freisprech-Taste: Freisprechen ein- oder ausschalten
  5. Headset-Taste: Über Headset sprechen ein- oder ausschalten
  6. Zurück-Taste: Aktion abbrechen; in Menüs zurückblättern
  7. Navigations-Taste: Navigation durch Menüs; verschiedene Funktionen im Sperrbildschirm
  8. Bestätigungs-Taste: Auswahl bestätigen
  9. Aufreichnen-Funktion: Zeichnet ein Gespräch auf
  10. Mailbox-Taste: Leuchtet bei neuer Nachricht; drücken um Nachricht abzuhören
  11. Frei programmierbare Tasten
  12. DND-Taste: "Bitte nicht stören"-Funktion
  13. Telefonbuch-Taste: Ruft Kontakte auf
  14. Einstellungen-Taste: Ruft Einstellungen auf
  15. Weiterleiten-Funktion: Anrufer weiterleiten
  16. Halten-Funktion: Anrufer halten

Sie beginnen die Autoprovisionierung des snom D385, indem Sie das Gerät im fonial Kundenkonto als Ziel anlegen.

Automatische Konfiguration snom D385
  1. Wählen Sie als Typ des Weiterleitungsziels "IP-Endgerät" aus.
  2. Suchen Sie im Dropdown-Menü das snom D385.
  3. Wählen Sie einen Anzeigenamen für Ihr Telefon.
  4. Geben Sie an dieser Stelle die MAC-Adresse des Telefons ein.

MAC-Adresse
Öffnen Sie das Menü des snom D385 und wählen Sie "Information". Anschließend wählen sie "Systeminformation". In der daraufhin erscheinenden Liste wird unter anderem die MAC-Adresse Ihres Telefons aufgeführt.

  1. Sie können hier eine Tastaturerweiterung angeben, falls Sie eine verwenden.
  2. Wählen Sie eine ausgehende Rufnummer.
  3. Wählen Sie eine Wartemusik.
  4. Legen Sie eine interne Durchwahl fest.
  5. Aktivieren Sie die vollautomatische Konfiguration.
  6. Sichern Sie nun alle Angaben.

Anschließend starten Sie das Telefon neu. Nach dem Neustart sollten alle Daten übernommen worden sein. Stellen Sie außerdem Sicher, dass die gewählte Rufnummer im Kundenkonto mit dem Ziel verknüpft wurde.

Administrationsoberfläche aufrufen snom D385
  1. Für die manuelle Konfiguration des snom D385 rufen Sie bitte mit der IP-Adresse des Geräts die Weboberfläche auf. Geben Sie sie in die Adresszeile Ihres Browsers ein.

IP-Adresse
Wählen Sie im Menü des Telefons "Information" und danach "Systeminformation" aus. Nun können Sie die IP-Adresse ablesen.

Konfiguration Identität 1 snom D385
  1. Wenn "Identität 1" für die Telefonie konfiguriert wurde, wählen Sie diese aus.
  2. Um die nachfolgenden Daten eintragen zu können, benötigen Sie die SIP-Benutzerdaten aus Ihrem Kundenkonto.
  • Angezeigter Name: Wählen Sie den Namen, der später auf dem Telefon-Display angezeigt werden soll.
  • Nutzerkennung: Geben Sie hier den SIP-Benutzernamen ein.
  • Passwort: Geben Sie hier das SIP-Passwort ein.
  • Registrar: Dieser lautet "sip.solucon.com".
  • Outbound--Proxy: Geben Sie hier den Proxy Server aus den SIP-Benutzerdaten ein.
  • Authorisierungsname: Wiederholen Sie den SIP-Benutzernamen.
  1. Klicken Sie auf "Übernehmen".
SIP Nebenstelleneinstellungen snom D385
  1. Klicken Sie oben in der Registerkarte auf "SIP".
  2. Aktivieren Sie die "Unterstützung für kaputte Registrar".
  3. Klicken Sie auf "Übernehmen".
RTP Nebenstelleneinstellungen snom D385
  1. Klicken Sie auf "RTP".
  2. Deaktivieren Sie die "RTP Verschlüsselung".
  3. Klicken Sie auf "Übernehmen".
Erweiterte Einstellungen snom D385
  1. Wählen Sie im linken Menü "Erweitert".
  2. Klicken Sie dann auf "SIP/RTP".
  3. Tragen Sie die Zahl "60" unter "SIP Session Timer" ein.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen". Die Konfiguration ist nun abgeschlossen.

Die Sprache Ihres snom D385 ändern Sie über den Administrationsbereich des Telefons. Rufen Sie diesen auf, indem Sie die IP-Adresse in die Adresszeile des Browsers eingeben.

Sprache wählen snom D385
  1. Klicken Sie links im Menü auf "Präferenzen".
  2. Wählen Sie anschließend die gewünschte Sprache aus.
  3. Klicken Sie auf "Übernehmen".

Um bei Gesprächen innerhalb Ihres Ortsnetzes keine Vorwahl mehr eingeben zu müssen, können Sie im Wählplan Ihres snom D385 eine automatische Vorwahl hinterlegen.

  1. Rufen Sie dazu die Weboberfläche des Geräts mittels der IP-Adresse auf.
Automatische Vorwahl snom D385
  1. Wählen Sie "Identität 1".
  2. Danach wählen Sie "SIP".
  3. Unter "Wählplan" können Sie mit folgendem System die Vorwahl einstellen:
  4. Bei der Nutzung von zweistelligen, internen Durchwahlen im Kundenkonto kopieren Sie folgende Einstellung. Ersetzen Sie „VORWAHL“ durch Ihre Ortsvorwahl, z.B. 0221.

    |^([1-9][0-9]{2,12})$|sip:VORWAHL\1@\d

    Bei der Nutzung von dreistelligen, internen Durchwahlen im Kundenkonto nutzen Sie folgende Einstellung. Ersetzen Sie „VORWAHL“ durch Ihre Ortsvorwahl, z.B. 0221. Beachten Sie, dass dreistellige, lokale Rufnummern dann nicht mehr automatisch gewählt werden können! Wir empfehlen die Nutzung von zweistelligen internen Durchwahlen/Kurzwahlen im Kundenkonto (siehe oben).

    |^([1-9][0-9]{3,12})$|sip:VORWAHL\1@\d

    Sollten Sie mit der Einstellung nicht zufrieden sein, können Sie den Auslieferzustand zurück in den Wählplan kopieren:

    |^sip:(\+[0-9]*)@.*|sip:\1@\d;phone=yes|

  1. Sichern Sie die Änderungen.

Sollten Sie im Anschluss den Hinweis erhalten, dass die Änderungen noch nicht permanent gespeichert wurden, klicken Sie neben diesem Hinweis bitte auf "Speichern".

In manchen Fällen, z.B. um einen Software-Fehler zu beheben, kann ein Werks-Reset sinnvoll sein. Bitte beachten Sie, dass dabei allerdings alle gespeicherten Daten auf Ihrem Telefon verloren gehen. Das betrifft sowohl Kontakte und Nachrichten als auch Einstellungen. Die Daten, die in der Telefonanlage hinterlegt sind, bleiben erhalten.

Um in den Werkszustand zu gelangen, trennen Sie das Gerät vom Strom. Wenn Sie es wieder verbinden, drücken und halten Sie dabei die #-Taste gedrückt. Im Anschluss öffnet sich das Menü "Rescue Mode". Wählen Sie den Punkt "Settings Reset". Das Telefon startet daraufhin neu und befindet sich anschließend im Werkszustand.