0221 669 669 66

snom D717 Einrichtung

IP-Telefon snom D717
Typ Tischtelefon
Stromversorgung PoE
SIP-Accounts Bis zu 6 Accounts
BLF Bis zu 3 Tasten
fonial Integration Automatische Konfiguration
  1. Bestätigen-Taste: Auswahl bestätigen, Anruf annehmen
  2. Navigationstaste: Durch Menüs navigieren
  3. Beenden-Taste: Auswahl aufheben, Anruf abbrechen
  4. Voicemail-Tast: Mailbox abhören, LED leuchtet bei neuer Nachricht
  5. Frei programmierbare BLF-Tasten mit LED
  6. DND-Taste: "Bitte nicht stören"
  7. Telefonbuch-Taste: Telefonbuch öffnen
  8. Einstellungen-Taste: Telefoneinstellungen öffnen
  9. Transfer-Taste: Anrufer weiterleiten
  10. Halten-Taste: Anrufer halten
  11. Stummschalt-Taste: Telefon stummschalten
  12. Lautstärke-Taste: Lautstärke regulieren
  13. Freisprech-Taste: Lautsprecher ein-/ausschalten
  14. Headset-Taste: Headset ein-/ausschalten

Um die automatische Konfiguration erfolgreich durchzuführen, müssen Sie Ihr IP-Tischtelefon zunächst als Ziel in Ihrem fonial Kundenkonto anlegen.

  1. Wählen Sie als Typ "IP-Endgerät" aus.
  2. Aus dem Dropdown-Menü wählen Sie bitte "snom D717" aus.
  3. Tragen Sie hier einen gewünschten Anzeigenamen für Ihr Telefon ein.
  4. Tragen Sie die MAC-Adresse Ihres IP-Telefons ein.

MAC-Adresse
Sie können die MAC-Adresse über das Telefon aufrufen, indem Sie im Menü erst "Information" und anschließend "Systeminformation" auswählen.

  1. Wenn Sie eine Tastaturerweiterung nutzen, geben Sie diese bitte hier an.
  2. Bestimmen Sie eine Rufnummer als ausgehende Rufnummer.
  3. Wählen Sie eine Wartemusik aus.
  4. Eine interne Durchwahl kann festgelegt werden, um innerhalb des Unternehmens schneller erreichbar zu sein.
  5. Die vollautomatische Konfiguration soll aktiviert sein.
  6. Speichern Sie die angegebenen Daten.

Anschließend müssen Sie Ihr Endgerät neustarten, um die Autoprovisionierung abzuschließen.

Um mit Ihrem Telefon erfolgreich telefonieren zu können, müssen Sie die ausgehende Rufnummer mit dem Ziel verknüpfen.

Wenn Sie Ihr Telefon automatisch konfigurieren möchten, müssen Sie Angaben zu Ihrem Endgerät-Benutzernamen und Endgerät-Passwort machen. Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme.

Bei autoprovisionierten Endgeräten wird automatisch ein individuelles Passwort für die Einwahl auf die Administrationsoberfläche des Telefons gesetzt. Werksseitige Standard-Passwörter werden damit überschrieben

Sie finden die angeforderten Daten in Ihrem Benutzerdaten SIP-Konto.

Legen Sie zunächst Ihr IP-Telefon als Ziel an.

  1. Geben Sie die IP-Adresse Ihres IP-Telefons in die Adresszeile Ihres Internerbrowsers ein. Sie gelangen so in die Weboberfläche des Telefons.

IP-Adresse
Über die IP-Adresse ist ein Gerät, das mit dem Internet verbunden ist, abrufbar. Deshalb hat jedes Endgerät eine eigene IP-Adresse. Rufen Sie diese im Menü unter "Information" und anschließend unter "Systeminformation" auf.

  1. Wählen Sie "Identität 1" aus.
  2. Bitte tragen Sie diese Daten in die jeweiligen Felder ein:
  • Angezeigter Name: Überlegen Sie sich einen Anzeigenamen für Ihr Telefon, z.B. "Büro Marie".
  • Nutzerkennung: Im fonial Kundenkonto haben Sie nach Anlegen eines Ziels Zugriff auf Ihre SIP-Benutzerdaten. Tragen Sie hier den SIP-Benutzernamen ein.
  • Passwort: Entnehmen Sie den SIP-Benutzerdaten das SIP-Passwort und tragen Sie es hier ein.
  • Registrar: Der Registrar lautet: sip.solucon.com
  • Outbound Proxy: Entnehmen Sie den SIP-Benutzerdaten das SIP-Passwort und tragen Sie es hier ein.
  • Authorisierungsname: Wiederholen Sie den SIP-Benutzernamen.
  1. Klicken Sie auf "Übernehmen", um die Änderungen zu speichern.
  1. Navigieren Sie zum Menüpunkt "SIP".
  2. Bitte aktivieren Sie die "Unterstützung für kaputte Registrar".
  3. Speichern Sie alle Angaben, indem Sie auf "Übernehmen" klicken.
  1. Öffnen Sie den Menüpunkt "RTP".
  2. Deaktivieren Sie die "RTP Verschlüsselung".
  3. Bitte speichern Sie diese Änderungen.

Hinweis
Wenn Sie die Weboberfläche Ihres Telefons öffnen, kann es sein, dass Sie nach Ihrem Endgerät-Benutzernamen und Endgerät-Passwort gefragt werden. Aus Sicherheitsgründen wird bei autoprovisionierten Endgeräten automatisch ein individuelles Passwort gesetzt. Werksseitige Standard-Passwörter werden damit überschrieben. Das bedeutet, dass wenn Sie Ihr Telefon zuvor autoprovisoniert haben, Sie nun das neue, individuell eingerichtete Passwort angeben müssen. Den Endgerät-Benutzernamen und das Endgerät-Passwort finden Sie in Ihrem Benutzdaten SIP-Konto.

  1. Geben Sie die IP-Adresse in die Browserzeile ein, um die Weboberfläche des Telefons zu öffnen.
  1. Navigieren Sie zum Menüpunkte "Preferences".
  1. Wählen Sie die gewünschte Sprache aus.
  2. Klicken Sie abschließend auf "Übernehmen".
  1. Klicken Sie auf "Identität 1".
  2. Danach navigieren Sie zu "SIP".
  3. Bei "Wählplan" können Sie mit folgendem System die Vorwahl einstellen:

    Wenn Sie zweistellige, interne Duchrwahlen im Kundenkonto nutzen, kopieren Sie die folgende Einstellung. Ersetzen Sie „VORWAHL“ durch Ihre Ortsvorwahl, z.B. 0221.

    |^([1-9][0-9]{2,12})$|sip:VORWAHL\1@\d

    Wenn Sie dreistellige, interne Durchwahlen im Kundenkonto nutzen, kopieren Sie die folgende Einstellung. Ersetzen Sie „VORWAHL“ durch Ihre Ortsvorwahl, z.B. 0221. Beachten Sie, dass dreistellige, lokale Rufnummern dann nicht mehr automatisch gewählt werden können! Wir empfehlen die Nutzung von zweistelligen internen Durchwahlen/Kurzwahlen im Kundenkonto (siehe oben).

    |^([1-9][0-9]{3,12})$|sip:VORWAHL\1@\d

    Sollten Sie mit der Einstellung nicht zufrieden sein, können Sie den Auslieferzustand zurück in den Wählplan kopieren:

    |^sip:(\+[0-9]*)@.*|sip:\1@\d;phone=yes|
     
  4. Speichern Sie anschließend die Einstellungen.

Stecken Sie das Telefon aus, sodass es vom Strom getrennt ist. Stecken Sie es wieder ein, und drücken und halten Sie währenddessen die #-Taste, bis das Menü "Rescue Mode" sich öffnet. Wenn Sie den Punkt "Settings Reset" auswählen, wird das Telefon zurückgesetzt. Das Telefon startet danach neu.

Nach dem Zurücksetzen sind alle Daten, die auf dem Telefon gespeichert waren, gelöscht. Das betrifft alle Nachrichten, Anruflisten, Kontakte etc.