0221 669 669 66

snom D335 Einrichtung

snom D335
Typ Tischtelefon
Stromversorgung PoE
SIP-Konten Bis zu 12 Konten
BLF-Tasten 8, bis zu 32 Mal belegbar
fonial Integration Automatische Konfiguration
  1. Bestätigungs-Taste: Mit dieser Taste können Sie IhreAuswahl bestätigen
  2. Navigationstaste: Hiermit können Sie im Menü/Telefonbuch navigieren
  3. Beenden-Taste: Drücken Sie hier, um Ihre Auswahl aufzuheben oder einen Vorgang zu beenden
  4. Voicemail-Taste: Mailbox abhören
  5. Soft-Tasten: Führen Sie hiermit die Display-Funktionen aus
  6. Lautstärke-Taste: Passen Sie die Lautstärke des Telefons an
  7. Lautsprecher-Taste: Schalten Sie den Lautsprecher ein und aus
  8. Headset-Taste: Schalten Sie die Headset-Nutzung ein und aus
  9. Telefonbuch-Taste: Öffnen Sie das Telefonbuch
  10. Einstellungen: Öffnen Sie die Einstellungen
  11. Halten-Taste:  Durch das Drücken dieser Taste können Sie den Gesprächsteilnehmer halten
  12. Stummschalt-Taste: Schalten Sie das Mikrofon stumm
  13. BLF-Tasten: 8 physische Tasten, die sich 32-Mal frei programmieren lassen

Um Ihr IP-Telefon automatisch zu konfigurieren, müssen Sie dieses zunächst als Ziel in Ihrem fonial Kundenkonto anlegen.

  1. Als Weiterleitungsziel wählen Sie bitte "IP-Endgerät" aus.
  2. Als Modell wählen Sie bitte "snom D335" aus.
  3. Hier können Sie einen beliebigen Namen eintragen, der später auf dem Display Ihres Telefons erscheint.
  4. Hier tragen Sie bitte die MAC-Adresse Ihres Telefons ein.

MAC-Adresse
Öffnen Sie das Menü des snom D335 und dann die Einstellungen. Unter "Systeminformation" wird unter anderem die MAC-Adresse Ihres Telefons aufgeführt.

  1. Wählen Sie "Kein Provisioning-Template" aus.
  2. An dieser Stelle können Sie angeben, ob und wie viele Tastaturerweiterungen Sie nutzen.
  3. Wählen Sie hier die ausgehende Rufnummer für dieses Ziel aus.
  4. Wählen Sie die gewünschte Wartemusik aus.
  5. Tragen Sie hier eine gewünschte interne Durchwahlnummer ein.
  6. Aktivieren Sie die vollautomatische Konfiguration und speichern Sie Ihre Einstellungen.

Anschließend starten Sie das Telefon neu. Nach dem Neustart sollten alle Daten übernommen worden sein. Stellen Sie außerdem sicher, dass die gewählte Rufnummer im Kundenkonto mit dem Ziel verknüpft wurde.

Bei der Autoprovisionierung wird das werksseits eingestellte Standard-Passwort durch ein automatisch gesetztes, individuelles Passwort ersetzt.

Dieses neue Endgerät-Passwort finden Sie im Benutzerdaten SIP-Konto. Sie benötigen es, um auf die Weboberfläche Ihres Endgeräts zuzugreifen.

Legen Sie zunächst Ihr IP-Telefon als Ziel in Ihrem fonial Kundenkonto an.

  1. Die manuelle Konfiguration Ihres Telefons nehmen Sie in der Administrationsoberfläche Ihres Telefons vor. Die Administrationoberfläche rufen Sie mit der IP-Adresse des Telefons auf, indem Sie diese in den Webbrowser eingeben. Die IP-Adresse Ihres Telefons finden Sie in den Einstellungen unter "Systeminformationen".
  1. Wählen Sie in der Menüleiste "Identität 1" aus.
  2. Füllen Sie die Felder mit den Angaben aus Ihren SIP-Benutzerdaten aus.
  • Angezeigter Name: Wählen Sie den Namen, der später auf dem Telefon-Display angezeigt werden soll.
  • Nutzerkennung: Geben Sie hier den SIP-Benutzernamen ein.
  • Passwort: Geben Sie hier das SIP-Passwort ein.
  • Registrar: Dieser lautet "sip.solucon.com".
  • Outbound Proxy: Geben Sie hier den Proxy Server aus den SIP-Benutzerdaten ein.
  • Authorisierungsname: Wiederholen Sie den SIP-Benutzernamen.
  1. Klicken Sie anschließend auf "Übernehmen".
  1. Klicken Sie oben in der Registerkarte auf "SIP".
  2. Aktivieren Sie die "Unterstützung für kaputte Registrar".
  3. Klicken Sie auf "Übernehmen".
  1. Klicken Sie auf "RTP".
  2. Deaktivieren Sie die "RTP Verschlüsselung".
  3. Klicken Sie auf "Übernehmen".

Hinweis
Für die Einwahl auf die Administrationsoberfläche eines autoprovisionierbares Telefons wird aus Sicherheitsgründen ein individuelles Passwort erstellt. Werksseitige Standard-Passwörter werden damit überschrieben. Wenn Sie Ihr Telefon zuvor autoprovisioniert haben, kann der Fall auftreten, dass Sie nach Ihren Endgerät-Zugangsdaten gefragt werden. Das bei der Autoprovisionierung eingerichtete Passwort können Sie in den SIP-Benutzerdaten finden.

  1. Wählen Sie den Menüpunkt "Präferenzen".
  2. Hier können Sie die gewünschte Sprache auswählen.
  3. Klicken Sie auf "Übernehmen", um die Einstellung zu speichern.

Mit der Telefonanlagen-Funktion LDAP oder auch Online-Telefonbuch können Sie von allen Endgeräten aus auf ein gemeinsames, firmeninternes Telefonbuchbuch zugreifen.

Zunächst müssen Sie die gewünschten Kontakte im fonial Kundenkonto administrieren. Anschließend synchronisieren Sie diese mit Ihren IP-Telefonen. Der Hilfeartikel zum Thema Online-Telefonbuch (LDAP) bietet eine ausführliche Einrichtungsanleitung.