0221 669 669 66

Yealink SIP-W52P Einrichtung

Yealink SIP-W52P
Typ DECT-Telefon
Stromversorgung Netzteil (enthalten)
SIP-Accounts bis zu 5 Konten
Reichweite bis zu 50 Meter in Gebäuden
fonial Integration manuelle Einrichtung
  1. Display-Tasten: Kontextsensitive Tasten
  2. Freisprecher-Taste: Freisprecher an/aus
  3. Abheben-Taste: Anrufe annehmen/ einleiten
  4. Halten-Taste: Halten von Gesprächen
  5. Mailbox-Taste: Abhören von Mailbox-Nachrichten
  6. Auflegen-Taste: Anrufe beenden
  7. Stummschalt-Taste: Mikrofon aus/ ein

Um Ihr Yealink SIP-W52P einzurichten, tragen Sie die SIP-Benutzerdaten, die Sie beim Anlegen des IP-Telefons als Ziel erhalten, in die Benutzeroberfläche des Geräts ein. 

Um auf die Benutzeroberfläche des Yealink SIP-W52P zu gelangen, geben Sie die IP-Adresse des Telefons in die Adresszeile des Webbrowsers ein.

IP-Adresse
Drücken Sie auf "OK" am Handset. Navigieren Sie zum Info-Icon. Drücken Sie wieder "OK" und wählen Sie dann "System Status". Die IP-Adresse erscheint im Display.

Melden Sie sich an.

  • Nutzername: admin
  • Passwort: admin
  1. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt "Konto" und dann zu dem Unterpunkt "Registrieren". Sie befinden sich nun in der manuelle Konfiguration Ihres IP-Telefons.
  2. Wechseln Sie unter "Leitung aktiv" auf aktiviert.
  3. Unter "Label" und "Anzeigename" können Sie beliebige Namen eintragen. 
  4. Tragen Sie unter "Registrierungsname" und "Benutzer-ID" den SIP-Benutzernamen aus Ihrem fonial Kundenkonto ein. 
  5. Das Passwort finden Sie unter ihren SIP-Benutzerdaten.
  6. Unter "Server Host" tragen die Server-URL aus Ihren SIP-Benutzerdaten ein: "sip.solucon.com". Tragen Sie bitte bei “Port“ einen freien Port ein.
  7. Bitte wechseln Sie hier zu "DNS-NAPTR".
  8. Bei “Ausgehenden Proxy-Server aktivieren“ wählen Sie bitte “An“ aus.
  9. Unter “Ausgehender Proxy-Server 1“ tragen Sie bitte die Proxy Server-URL aus Ihren SIP-Benutzerdaten nach dem Muster “proxyXX.sip.solucon.com“ ein. Außerdem tragen Sie bei “Port“ einen freien Port ein.
  10. In das Feld "Ausgehender Proxy-Server 2" tragen Sie bitte ebenfalls die Proxy Server-URL aus Ihren SIP-Benutzerdaten ein. Unter Port tragen Sie einen freien Port ein.
  11. "NAT-Traversal“ stellen sie bitte auf “Deaktiviert“.
  12. Bestätigen Sie Ihre Einstellungen. Eventuell ist ein Neustart des Endgeräts nötig.
  1. Wählen Sie aus dem Menüpunkt "Einstellungen" den Unterpunkt "Wählplan" aus.
  2. Klicken Sie auf "Regel für ersetzen".
  3. Unter "Präfix" tragen Sie bitte Folgendes ein: ([1-9][0-9]{4,})
  4. Unter "Ersetzen" tragen Sie bitte die jenige Vorwahl ein. Z.B. handelt es sich bei der Kölner Vorwahl um 0221$1, bei der Berliner Vorwahl um 030$1.
  5. Das Feld "Konto" lassen Sie frei sofern Sie diese Regel leitungsübergreifend nutzen möchten. Ansonsten geben Sie hier die Leitung ein, für die die automatische Vorwahl gelten soll.
  6. Klicken Sie nun auf "hinzufügen".

Beim Zurücksetzen Ihres Yealink SIP-W52P in den Werkszustand werden sämtliche Einstellungen entfernt. Das Gerät befindet sich hinterher im Auslieferungszustand. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Administrationsoberfläche des Telefons, das zurückgesetzt werden soll und klicken Sie auf "Einstellungen". Wählen Sie im linken Menü "Upgrade".
  2. Danach klicken Sie "Auf Werkszustand zurücksetzen". Im Anschluss wird das Teefon automatisch zurückgesetzt.

Bei einem Online-Telefonbuch (LDAP) handelt es sich um eine Funktion der fonial Telefonanlage. Mit LDAP können sie von allen Endgeräten aus auf ein gemeinsames, firmeninternes Telefonbuch zugreifen.

Administrieren Sie zunächst die gewünschten Kontakte im fonial Kundenkonto. Im zweiten Schritt müssen Sie diese mit Ihren Telefonen synchronisieren. Eine detailierte Anleitung haben wir im Hilfeartikel zum Thema Online-Telefonbuch (LDAP) zusammengestellt.

Hilfeartikel Online-Telefonbuch (LDAP)