Funktionen

Was kann der Routing Dialog einer virtuellen Telefonanlage?

  • 14. Juni 2015
  • Funktionen
  • erstellt von Jennifer Klöckner

Der Routing-Dialog im Einzelnen

Im Routing Dialog Ihrer Telefonanlage wird konfiguriert, wie sich das Telefon verhält, wenn ein Anruf eingeht. Dazu können bestimmte Weiterleitungsziele eingestellt sowie Regeln erstellt werden, wann die Weiterleitungsziele aktiv werden.

Zunächst sollte ein IP-Endgerät als Weiterleitungsziel eingerichtet werden. Dieses IP-Endgerät gehört in der Regel zu einem Mitarbeiter oder einem anderen Nutzer, denn meist handelt es sich dabei um ein IP-Tischtelefon. Ist das VoIP-Telefon für eine bestimmte Rufnummer eingerichtet, so läutet es, wenn diese Rufnummer angerufen wird.

Anrufe können außerdem auf eine Festnetz- oder Mobilfunknummer weitergeleitet werden. Dazu wird einfach die Rufnummer, auf die der Anruf weitergeleitet werden soll, eingegeben. Der Anruf geht dann nicht (nur) auf dem eingerichteten Telefon ein, sondern auch auf dem Endgerät mit der eingegebenen Rufnummer. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit paralleles oder sequenzielles Klingeln einzustellen. Beim parallelen Klingeln läuten bei Anruf einer Telefonnummer mehrere vordefinierte Telefone zur selben Zeit. Beim sequenziellen Klingeln läuten beliebig viele, vordefinierte Endgeräte (Tischtelefon, Mobiltelefon etc.) in einer bestimmten zeitlichen Reihenfolge. Zudem können im Routing Dialog Rufgruppen erstellt werden, sodass die Telefone der Rufgruppen-Mitglieder bei einem Anruf gleichzeitig klingeln.

Neben der Weiterleitung auf eine andere Rufnummer, können Anrufe auch auf eine Mailbox, auf ein IVR-System oder direkt an eine voreingestellte Ansage weitervermittelt werden.

Sollen Anrufe zu bestimmten Zeiten an ein bestimmtes Ziel geleitet werden, können Weiterleitungsregeln eingestellt werden. So können beispielsweise Regeln für bestimmte Wochentage oder Uhrzeiten eingestellt werden, in denen jeder Anruf an das definierte Ziel weitergeleitet wird. Außerdem kan eine selektive Weiterleitungsregel definiert werden und der Status des Nutzers auf „Do Not Disturb“ gesetzt werden: In diesem Falle klingelt das Telefon nicht und der Anrufer erhält ein Besetztzeichen.

Schema Routing Dialog