VoIP

Integrierte Kommunikation für Unternehmen

  • 30. März 2015
  • VoIP
  • erstellt von Jennifer Klöckner

Unified Communications & Collaboration

Unified Communications & Collaboration, kurz: UCC, bietet ein großes Potenzial für Unternehmen, denn es integriert die alltägliche Kommunikation untereinander und hilft, die Erreichbarkeit zu verbessern und so Prozesse zu beschleunigen.

UCC bringt alle internetbasierten Kommunikationswege, wie Telefon, E-Mail, Instant Messaging, Fax, Kalender, Video sowie Voice Over IP (VoIP) zusammen und integrierte diese in die Benutzeroberfläche Ihrer Mitarbeiter. So werden Anwendungen, wie Microsoft Office, ERP- oder CRM-Systeme untereinander vernetzt. UCC funktioniert dabei auf allen Endgeräten: auf PCs, IP-Telefonen, Smartphones, Notebooks und Tablet PCs. Unified Communications & Collaboration Lösungen bieten eine Statusanzeige des Nutzers, die den On- oder Offline-Status des Teammitglieds anzeigt. Diese sind zu vergleichen mit den Statusanzeigen, die aus Instant Messaging Diensten bekannt sind.

Außerdem besteht die Möglichkeit verschiedenste Dokumente (Präsentationen, Excel-Sheets etc.) über die UCC-Lösung zu teilen. Auf diese Weise können komplexe Diskussionen und Abstimmungen webbasiert stattfinden, denn jeder Mitarbeiter kann von jedem Endgerät darauf zugreifen. Zudem können Bearbeitungsrechte vergeben werden, sodass Sie in Echtzeit gemeinsam an einem Dokument arbeiten können. Die Kommunikationsdienste sind dabei parallel nutzbar, sodass neben der Übertragung eines Dokuments auch eine Videokonferenz o.ä. stattfinden kann.

Microsoft bietet eine UCC-Lösung namens Lync an, die eine hohe Kompatibilität zu anderen Microsoft Lösungen anbietet. So macht Lync die verschiedenen Funktionalitäten in den Microsoft Programmen, wie MS Office oder die Web-App Microsoft Sharepoint möglich.

Mit Unified Communications & Collaboration können Sie neben Ihren Mitarbeitern auch Geschäftspartner, Kunden und Lieferanten in Ihr Unternehmen integrieren. Erst so nutzen Sie das volle Potenzial Ihrer UCC-Lösung. Nutzen Sie Microsoft Lync, so können Sie eine so genannte „Federation“ zwischen Ihren Lync-Servern schalten. Diese bietet eine sichere webbasierte Kommunikation, die Messenger-Anwendungen wie Skype, Yahoo und Google Hangouts unterstützt und so einfach Kunden-, Lieferanten- und Geschäftsbeziehungen intensivieren lässt. So ergeben sich Einsparungspotenziale und Möglichkeiten zur Produktivitätssteigerung durch direktere, schnellere und ggf. persönlicherer Kommunikation.

Zukünftig möchte Microsoft Skype und Lync zusammenführen. Interessant wird dies für das CRM, den Kundenservice oder den Support eines Unternehmens, denn so werden Videotelefonate und Bildschirmfreigaben mit Kunden ermöglicht. Durch den persönlichen Kontakt besteht das Potenzial die Kundenbindung zu stärken und sich so einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Einige UCC-Lösungen, wie zum Beispiel tengo communication von QSC-Tengo, können sich bereits mit Skype verbinden und so eine persönliche Kommunikation mit Kunden ermöglichen.

schema Unified Communications