ISDN

Was ist ISDN?

ISDN ist die Abkürzung für Integrated Services Digital Network. Es meint ein international standardisiertes digitales Telekommunikationsnetz, das neben der Übermittlung von Sprache weitere Datenformen (Internet, Fax) übertragen kann. Zudem ist es möglich, 2 Gespräche gleichzeitig zu führen.

ISDN wurde erst 1989 in Deutschland in Betrieb genommen. So ist diese Technologie noch recht jung. Trotzdem soll sie bald abgelöst werden: Die Deutsche Telekom als größter Netzbetreiber in Deutschland plant bis Ende 2018 die Abschaltung von ISDN. Viele Regionen wurden bereits umgestellt.

Worauf umgestellt? ISDN wird durch Voice-Over-IP abgelöst - der Internettelefonie. Das Internet ist so gut ausgebaut, dass neben den herkömmlichen Datenübertragungen über das Internet auch das Fernsehen und die Telefonie über dieses Netz abgewickelt werden können - dies hat den Namen "ALL-IP". Der Betrieb eines Zweitnetzes wie ISDN lohnt sich nicht mehr. Internettelefonie ist die Zukunft.

Bewerten Sie diesen Artikel

4.7 / 5

6 Besucher bewerten diesen Artikel durchschnittlich mit 4.7 von 5 Sternen.