Instant Messaging

Was ist Instant Messaging?

Instant Messaging, kurz auch IM, bezeichnet die Echtzeitkommunikation über das Internet. Es ermöglicht die Übertragung von Nachrichten, Bildern, Audio- und Videodateien über den jeweiligen Dienst innerhalb von kurzer Zeit. Diese Dienste werden oft als „Messenger“ bezeichnet. Instant Messaging, bekannt als Chat, wurde von der Internet Engineering Task Force (IETF) standardisiert und benutzt das Transmission Control Protocol (TCP) oder das Session Initiation Protocol (SIP).

Bei einem Messenger-Dienst handelt es sich um eine Software für den PC oder um eine App für das Smartphone, über die man schriftlich kommunizieren kann. Anders als bei SMS und E-Mails geschieht die Übertragung der Nachricht in Echtzeit, sodass Messenger auch in der Lage sind anzuzeigen, ob und wann eine Nachricht gelesen wurde. Neben einer Internetverbindung ist eine weitere Voraussetzung, dass beide Kommunikationspartner denselben Messenger installiert haben. Man muss nicht zwingend auf Nachrichten sofort reagieren. Nachrichten können auch später empfangen und beantwortet werden.

Es gibt diverse IM-Dienste, darunter MSN Messenger von Microsoft. Später wurde dieses in Windows Live Messenger (WLM) umbenannt und dann in Twitter integriert. Da Instant-Messaging ein Dienstangebot der Provider ist, gibt es zwischenzeitlich verschiedene kostenlose Apps für Smartphones mit denen man Nachrichten und Bilder in Echtzeit austauschen kann. Zu den bekanntesten gehört beispielsweise Skype und Whatsapp.

Bewerten Sie diesen Artikel

0 / 5

0 Besucher bewerten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 von 5 Sternen.