0221 669 669 66

Ihre bestehenden Rufnummern portieren wir für Sie kostenfrei von Ihrem bisherigen Anbieter in Ihr fonial Kundenkonto. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie eine Portierungsanfrage einstellen. Starten Sie dabei im Menüpunkt "Tarif & Bestellungen" - "Rufnummern portieren".

Portierungstyp auswählen

Portierungstyp auswählen
  1. Beginnen Sie mit der Auswahl des Portierungstyps. Sie können Einzelrufnummern oder Rufnummernblöcke portieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Einzelrufnummern oder einen Rufnummernblock besitzen, so fragen Sie bitte bei Ihrem bisherigen Anbieter nach.

Einzelrufnummer portieren

Einzelrufnummer portieren
  1. Geben Sie zunächst den Namen Ihres bisherigen Anbieters in das dafür vorgesehene Eingabefeld ein.
  2. Ergänzen Sie die Vorwahl der zu portierenden Rufnummer(n).
  3. Geben Sie im Anschluss die zu portierende Rufnummer ohne die Vorwahl ein.
  4. Möchten Sie mehr als eine Einzelrufnummer portieren, so klicken Sie auf das grüne Plus-Symbol, um diese hinzuzufügen. 
  5. Möchten Sie nur einige Rufnummern aus Ihrem Bestandsvertrag portieren, so können Sie sich entscheiden, ob die restlichen Rufnummern dort bestehen bleiben oder gekündigt werden sollen. Außerdem können Sie sich für oder gegen die kostenlose Telefonbucheintragung entscheiden.
  6. Wenn Sie alles korrekt eingetragen haben, klicken Sie auf "Speichern und weiter".

Rufnummernblock portieren

Rufnummernblock portieren
  1. Geben Sie zunächst den Namen Ihres bisherigen Telefonanbieters ein.
  2. Tragen Sie die Vorwahl des zu portierenden Rufnummernblocks ein.
  3. Bitte ergänzen Sie in diesem Punkt Ihre Stammnummer, tragen Sie die Größe Ihres Rufnummernblocks ein und vervollständigen Sie die Angaben mit Ihrer Abfragestelle.
  4. Portieren Sie nicht alle Rufnummern, die in Ihrem Vertrag mit dem Alt-Anbieter bestehen, so können Sie sich entscheiden, ob die restlichen Rufnummern gekündigt oder weiter bestehen bleiben sollen.
  5. Wählen Sie aus, ob wir für Sie einen kostenlosen Telefonbucheintrag vornehmen sollen.
  6. Sind alle Daten vollständig und korrekt eingegeben, klicken Sie auf "Speichern und weiter".

Adresse für das Ortsnetz eingeben

Adresse eingeben
  1. Geben Sie nun die Adresse des Unternehmenssitzes ein, für den die Rufnummern portiert werden sollen. Bitte gleichen Sie diese Daten mit den Vertragsdaten beim Alt-Anbieter ab und achten Sie auch auf kleine Abweichungen in Firmen- und Straßennamen. 
  2. Sind alle Daten korrekt und vollständig eingegeben, klicken Sie auf "Speichern und weiter".

Zusammenfassung des Portierungsantrags

Zusammenfassung Portierungsauftrag Einzelrufnummern
Zusammenfassung Portierungsauftrag Rufnummernblock
  1. Sie gelangen nun zur Zusammenfassung Ihres Portierungsantrags. Bitte lesen Sie sich diese gewissenhaft durch und überprüfen Sie die Angaben auf Fehler.
  2. Setzen Sie den Haken, um zu bestätigen, dass Sie über die zu portierenden Rufnummern verfügen dürfen.
  3. Sind die Angaben korrekt und haben Sie den Haken zur Bestätigung gesetzt, klicken Sie bitte auf "Speichern und weiter". Sollten Sie einen Fehler entdeckt haben, klicken Sie auf "Zurück", um diesen zu korrigieren.

Bankdaten eingeben

Angaben zur Bankverbindung

Rechnungsbeiträge werden per SEPA-Lastsschrift eingezogen. Dazu benötigen wir Angaben zu Ihrer Bankverbindung, die Sie bitte in den folgenden Feldern ausfüllen.

  1. Tragen Sie hier bitte den Namen des Kontoinhabers ein.
  2. Tragen Sie hier bitte die IBAN-Nummer Ihres Kontos ein.
  3. Sowohl die BIC-Nummer als auch der Name des Kreditinstitus werden automatisch ausgefüllt.
SEPA-Lastschritmandat erteilen
  1. Anhand der Angaben zu Ihrer Bankverbindung wird automatisch ein SEPA-Lastschriftmandat generiert. Setzen Sie hier ein Häckchen, um das SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen. Auf diesem Weg wird keine schriftliche Unterschrift mehr benötigt, da Sie bereits online diesem zustimmen.
  2. Indem Sie auf "Jetzt Portierung abschließen" klicken, schließen Sie den Portierungsauftrag ab.

Dokumente hochladen

Erforderliche Dokumente
  1. Nachdem Sie die Rufnummernportierung abgeschlossen haben, erscheint ein Hinweis zu den noch erforderlichen Dokumenten. Um die Rufnummernportierung durchführen zu können, benötigen wir von Ihnen noch ein Portierungsauftrag.
  2. Nachdem Sie diese Information zu Kenntnis genommen haben, schließen sie den Hinweis.
Portierungsauftrag herunterladen
  1. Der Portierungsauftrag wird anhand der getätigten Angaben systemseitig für Sie erstellt. Laden Sie bitte hier den Portierungsauftrag herunter und unterzeichnen Sie diesen. Den unterzeichneten Portierungsauftrag laden Sie bitte wieder im Bereich Dokumente wieder hoch.
Dokumente hochladen
  1. Im Bereich Dokumente finden Sie eine Übersicht über den Status aller erforderlichen Dokumente. Für eine Rufnummernportierung wird ein Portierungsauftrag benötigt, den Sie hier sowohl herunter- als auch unterschrieben wieder hochladen können. Klicken Sie dazu auf die jeweiligen Aktionsfelder in der rechten Spalte.