0221 669 669 66

Allgemein

Über die Navigationspunkt "Verwaltung" gelangen Sie zu dem Punkt "Dokumente". Im Dokumente-Bereich können Sie:

  • den Status einsehen: anhand des farbigen Status sehen Sie, ob Ihrerseits noch etwas getan werden muss ("ausstehend" in rot) oder ob das Dokument geprüft wird ("wird geprüft" in gelb) oder geprüft und verifiziert wurde ("hinterlegt" in grün).
  • Dokumente verwalten: herunterladen, hochladen und löschen

Bei der Bestellung neuer Rufnummern werden folgende Dokumente gefordert:

Bei der Portierung von Rufnummern werden folgende Dokumente gefordert:

Der Bestell- und Portierungsprozess kann erst abgeschlossen werden, wenn die geforderten Dokumente unterschrieben in Ihrem fonial Kundenkonto hochgeladen und der grüne Status auf "hinterlegt" erscheint.

Übersicht Dokumente

Dokumente verwalten

Dokumente herunterladen

Dokumente herunterladen
  1. Wenn Sie Dokumente wie die AGBs oder Leistungsbeschreibungen, den Datenschutzhinweis und den Adressnachweis herunterladen möchten, klicken Sie auf das entsprechende Symbol.
  2. Ein Beispiel für einen Adressnachweis können Sie sich anschauen, wenn Sie auf das Fragezeichen-Symbol klicken.

Dokumente hochladen

Dokumente hochladen
Dokumente hochladen - Schritt 2
  1. Um ein Dokument hochzuladen, klicken Sie bitte auf das entsprechende Upload-Symbol. Wenn Sie Beispielsweise das SEPA-Lastschriftmandat hochladen möchten, klicken Sie bitte auf das Upload-Symbol in der Zeile "SEPA-Lastschriftmandat".
  2. Es öffnet sich ein Fenster, indem Sie das SEPA-Lastschriftmandat hochladen können, indem Sie auf den "Datei auswählen"-Button drücken. Die Dokumente sind gültig in den Formaten PDF, JPG, TIFF oder PNG.
  3. Bitte setzen Sie hier ein Häkchen, damit fonial Ihre Einwilligung bekommt, um Dokumente speichern und verarbeiten zu dürfen.
  4. Abschließend klicken Sie bitte auf "Dokumente hochladen".

Dokumente löschen

Dokumente löschen
  1. Wenn Sie ein Dokument, wie das SEPA-Lastschriftmandat oder den Adressnachweis löschen möchten, wählen Sie das entsprechende Symbol auf der linken Seite mit einem Haken aus.
  2. Klicken Sie auf "Markierte Einträge löschen".
Dokumente löschen - Schritt 2
  1. Bestätigen Sie den Vorgang mit "Ja, jetzt löschen".

SEPA-Lastschrift-Mandat

Single Euro Payments Area oder kurz SEPA, bedeutet übersetzt "einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum". Der SEPA-Raum besteht aus den 28 EU-Staaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz, Monaco und San Marino.Das SEPA-Lastschriftmandat hat die Funktion SEPA-Lastschriften rechtlich zu legitimieren. Beim Registrierungsprozess wird auf Grundlage Ihrer angegebenen Daten ein SEPA-Lastschrift-Mandat generiert. Dieses beinhaltet:

  • Gläubiger-Identifikationsnummer
  • Mandatsreferenz
  • Zahlungsart
  • Anschrift und Bankverbindung des Zahlungspflichtigen

Mit der Unterschrift bestätigen ermächtigen Sie die fonial GmbH Zahlungen per Lastschrift einzuziehen. Vor jedem Lastschrifteinzug werden Sie frühstens 14 Tage bis spätestens 2 Tage vor Einzug informiert.

Adressnachweis

Der Nachweis der angegebenen Adressdaten kann mittels nachfolgend aufgeführter Dokumente(jeweils in Kopie) erbracht werden:

  • Gewerbeschein
  • Handelsregisterauszug
  • Letzte Telefonrechnung Ihres bisherigen Anbieters
  • Mietvertrag (inkl. erster Seite: Vertragspartner und Adresse sowie letzter Seite: Unterschriften)
  • Versorgerrechnungen: Strom, Gas, Wasser etc.

Portierungsauftrag

Der erste Abschnitt des Portierungsauftrags wird automatisch ausgefüllt. Der zweite Abschnitt dient zur Kommunikation zwischen fonial und Ihrem ehemaligen Anbieter. Sie müssen dementsprechend nur am Ende des ersten Abschnitts unterschreiben, um den Portierungsauftrag zu bestätigen. 

Zum näheren Verständnis werden die für Sie relevanten Punkte im Folgenden erläutert:

  1. "Kündigung von Telefon- /ISDN- / PMX-Anschlüssen bei TNB abgebend: Name des aktuellen Anbieters"
    Die Portierung von Rufnummern geht mit der Kündigung des alten Vertrages bei dem aktuellen Anbieter einher. Der angekreuzte Kasten signalisiert hier, dass der Vertrag mit Ihrem aktuellen Anbieter zum nächstmöglichen Zeitpunkt gekündigt wird.
  2. "Gleichzeitig beauftrage/n wir/ich die Portierung der angegebenen Rufnummer/n."
    Unter diesem Punkt finden Sie folgende Informationen:
    • Die Anschrift Ihrer Firma bzw. die Anschrift wohin die Rufnummern portiert werden
    • Bei der Portierung von Einzelrufnummern, die entsprechenden Einzelrufnummern
    • Bei der Portierung von einem Rufnummernblock, die entsprechende Rufnummer mit zugehörigem Rufnummernblock
  3. "ab hier nur noch vom Anbieter auszufüllen"
    Der aufgeführte Portierungstermin entspricht dem Termin, an dem die Portierung eingeleitet wird und nicht dem an dem die Portierung abgeschlossen wird. Die Dauer und der Portierung hängt von der Vertragslaufzeit und Bearbeitungszeit sowie der Freigabe der Rufnummern ab.
  4. Die darunter folgenden Felder dienen ausschließlich zur Kommunikation zwischen fonial und dem gekündigtem Anbieter.

Video: Dokumente

Video: Dokumente für Rufnummernbestellung

Video: Dokumente für Rufnummernportierung