0221 669 669 66

fonial Trunking mit Mitel MiVoice Office

Konfiguration Mitel 430 / MiVoice Office 400 (Release 5.0)

Die folgende Hilfestellung führt Sie durch die einzelnen Schritte zur Anbindung von fonial SIP-Trunking an Mitel 430 / MiVoice Office 400 Release 5.0.

fonial Trunking konfigurieren
  1. Fügen Sie unter Anruflenkung -> Listenansicht -> Netzschnittstellen einen neuen Provider hinzu. Dabei können Sie Einstellungen gemäß Screenshot 1 vornehmen oder die von uns zur Verfügung gestellte XML Datei importieren. 

Klicken Sie zum Download der XML-Datei auf das unten stehende Vorschau-Bild:

fonial Trunking mit Mitel

Bitte beachten Sie, dass die XML Datei mit einer Mitel 430 MiVoice Office 400 Release 5.0 unter Firmware-Version 8834b1 getestet wurde und bei einer anderen Version Ihrer Telefonanlage inkompatibel sein kann. Daher empfiehlt sich auch in diesem Fall der manuelle Abgleich der importierten Konfiguration mit Screenshot.
Sollten Sie die Konfiguration manuell vornehmen, übernehmen Sie bitte jeden Eintrag sorgfältig aus dem bereitgestellten Screenshot 1. Bei Abweichungen zu Ihrer Weboberfläche können wir keinen Support leisten. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an den Hersteller Ihrer Telefonanlage.
Sie können den Namen der Netzschnittstelle selber abändern, sie wird standardmäßig nach der importierten XML Datei benannt.

SIP Provider fonial Trunking
  1. Fügen Sie innerhalb der Netzschnittstelle einen SIP Provider zu. Die Angaben dazu entnehmen Sie bitte dem Screenshot 2. Bitte nutzen Sie dazu die SIP Userdaten aus Ihrem Fonial Kundenkonto. Bei mehreren Rufnummern brauchen Sie nur einen SIP Nutzer anlegen. Bitte beachten Sie, dass Sie alle Rufnummern im Fonial Kundenkonto auf diesen SIP Nutzer weiterleiten.
    Sie können an dieser Stelle bereits Durchwahlen hinzufügen oder dies später, wie im Schritt 4 beschrieben, erledigen.
Konfiguration Mitel SIP-Trunking
  1. Unter Anruflenkung -> Listenansicht -> Bündel wurde ein Bündel mit dem Namen fonial erstellt. Bitte prüfen Sie die Eintragungen und gleichen Sie diese mit Screenshot 3 ab.
Durchwahl hinzufügen SIP-Trunk
  1. Unter Anruflenkung -> Listenansicht -> Durchwahlplan klicken Sie auf „Neu“ und fügen Sie Ihre Durchwahlen (beispielsweise) im Format 00492211234560 bis 00492211234569 ein. Wichtig ist hierbei, dass Sie die Landesvorwahl im Format 0049, die Ortsvorwahl ohne führende 0 und dann Ihre Stammnummer zzgl. Durchwahlnummern angeben. Bei Anrufverteilungselement geben Sie bitte das Element an, das für die entsprechende Durchwahl zuständig ist.
  1. Die korrekte Verteilung der eingehenden Anrufe konfigurieren Sie bitte gemäß der Benutzeranleitung Ihrer Mitel-Telefonanlage in den Bereichen „Anrufverteilung“, „Sammelanschlüsse“ und „Benutzer“. Da dies providerunabhängig ist, gehen wir an dieser Stelle nicht weiter darauf ein. Die Unterscheidung der eingehenden Rufnummer wird dabei über das „TO“ Field realisiert – dies ist aber bereits in den oben eingestellten Providerinformationen berücksichtigt („Verwende Ziel-URL von TO-Feld“)
  2. Wie in Punkt 5 konfigurieren Sie auch die Anruflenkung bei ausgehenden Anrufe entsprechend der Benutzeranleitung der Telefonanlage. Die ausgehende Rufnummer wird dabei über das „FROM“ Field gesetzt – dies ist aber ebenfalls bereits in den oben eingestellten Providerinformationen berücksichtigt.
  3. Beachten Sie, dass Sie standardmäßig eine (zusätzliche) führende „0“ bei ausgehenden Anrufen setzen müssen um an Ihren Mitel-Telefonen einen Amtszugang zu erhalten. Dies ist grundsätzlich in Ihrer Anlage konfigurierbar.