Portierung

Was ist eine Portierung?

Eine Portierung - oder Rufnummernportierung - ist die Übernahme Ihrer Rufnummern bei einem Anbieterwechsel. 

Die Rufnummernportierung wird in der Regel beim neuen Anbieter angestoßen. Hier geben Sie die Daten des Vertragspartners, den Alt-Anbieter sowie die Rufnummern, die Sie übernehmen möchten, an. Der neue Telefonanbieter sendet diesen Antrag an den Alt-Anbieter, der sich mit einem Portierungstermin zurückmeldet. Am Portierungstermin wird die Rufnummer umgeschaltet und Sie telefonieren sodann über den neuen Anbieter.

Neben Einzelrufnummern (MSN) können auch ganze Rufnummernblöcke oder Anlagenanschlüsse portiert werden.

Laut Telekommunikationsgesetz (TKG) sind die Rufnummern vom Alt-Anbieter dem Rufnummerninhaber zur Portierung freizugeben. Eine angemessene Gebühr kann dazu vom Alt-Anbieter erhoben werden und ergeben sich aus den Vertragsvereinbarungen.

Bewerten Sie diesen Artikel

4.7 / 5

7 Besucher bewerten diesen Artikel durchschnittlich mit 4.7 von 5 Sternen.


Datum

28. September 2018