0221 669 669 66

Allgemein

Mit dem fonial-Einrichtungsassistenten wird die Ersteinrichtung Ihrer Telefonanlage noch einfacher. Schritt für Schritt werden Sie durch die Einrichtung eines Mitarbeiterkontos geführt. Beachten Sie, dass der Einrichtungsassistent Sie standardmäßig bei der Einrichtung von Sprachrufnummern  begleitet. 

Einrichtungsassistent starten

Einrichtungsassistent starten
  1. Den fonial-Einrichtungsassistenten finden Sie in Ihrem Kundenkonto in der rechten Seitenspalte. Klicken Sie auf "Einrichtungsassistent starten", um von dem Assistenten Schritt für Schritt durch die Konfiguration Ihrer Telefonanlage geführt zu werden.
Willkommensbildschirm Einrichtungsassistent
  1. Es erscheint der Willkommensbildschirm des Einrichtungsassistenten, bitte klicken Sie auf "Weiter" um fortzufahren.

Ansagen einrichten

Im ersten Schritt erfolgt die Einrichtung einer Mailbox-Ansage. Sie können hierfür eine neue Ansage hochladen, eine bestehende Ansage verwenden oder auch keine Ansage auswählen. Die Ansage, welche in diesem Schritt ausgewählt wird, wird automatisch als Mailbox für die jeweilige Rufnummer angelegt und kann unter "Ziele" verwaltet werden.

1. Neue Ansage einrichten

Bitte wählen Sie für Ihre neue Ansage einen eindeutigen Namen, um diese zukünftig problemlos in Ihrem Kundenkonto wiederfinden und verwenden zu können. Anschließend laden Sie die Datei (.wav/ .ogg) von Ihrem PC über die "Hochladen"-Schaltfläche hoch. Die neue Ansage wird automatisch als Mailbox fürdie (im Schritt "Rufnummer") ausgewählte Rufnummer angelegt und kann unter "Ziele" verwaltet werden. Fahren Sie fort mit "Speichern und weiter".

Neue Ansage anlegen

2. Bestehende Ansage verwenden

Unter den bestehenden Ansagen finden Sie fonial Standardansagen sowie Ihre bereits hochgeladenen Ansagen. Sie können die Ansagen über Play-Symbol unter "Abspielen" abhören. Wählen Sie bitte eine Ansage aus und klicken anschließend auf "Speichern und weiter" um fortzufahren. Die ausgewählte Ansage wird automatisch als Mailbox für die (im Schritt "Rufnummer") ausgewählte Rufnummer angelegt und kann unter "Ziele" verwaltet werden.

Bestehende Ansage auswählen

3. Keine Ansage verwenden

Wenn Sie keine Mailbox-Ansage wünschen, wählen Sie bitte "Keine Ansage verwenden". Beachten Sie, dass die Basisregel automatisch greift, wenn keine Ansage eingerichtet wird. Die Basisregel ist eine Basis-Weiterleitung, die Sie in der jeweiligen Rufnummer ausgewählt werden kann. Standardmäßig ertönt hier ein virtuelles Freizeichen. Wenn Sie bereits eine Mailbox eingerichtet haben, können Sie diese ebenfalls als Basisregel auswählen.

Keine Ansage verwenden

Ziele anlegen

Im nächsten Schritt werden Sie aufgefordert ein IP-Endgerät als Ziel anzulegen. Sie können ein neues IP-Endgerät als Ziel anlegen oder ein bestehendes IP-Endgerät verwenden.

1. IP-Endgerät anlegen: Automatische Konfiguration

Wenn Ihr IP-Endgerät in der Auswahl aufgeführt wird, kann dieses automatisch konfiguriert (autoprovisioniert) werden. Für die automatische Konfiguration sind folgende Informationen erforderlich:

  • Wählen Sie Ihr Endgerät aus und benennen Sie dieses.
  • Tragen Sie die MAC-Adresse Ihres IP-Endgerätes ein. Diese finden Sie auf der Rückseite Ihres IP-Endgerätes.
  • Über die interne Durchwahl können die Mitarbeiter innerhalb Ihrer Telefonanlage erreicht werden. Wählen Sie bitte eine Zahl mit 2-3 Stellen aus.
IP Endgerät als Ziel anlegen

2. IP-Endgerät anlegen: Manuelle Konfiguration

Wenn Sie Ihr IP-Endgerät nicht im Drop-Down-Menü finden, muss dieses manuell konfiguriert werden. Eine ausführliche Hilfestellung finden Sie in dem Navigationspunkt Endgeräte unter dem jeweiligen IP-Endgerät.

IP-Endgerät manuell konfigurieren

3. Bestehendes Endgerät verwenden

Hier können Sie IP-Endgeräte auswählen, die Sie bereits vorab als Ziel eingerichtet haben.

Bestehendes Endgerät verwenden

Wartemusik

Im nächsten Schritt wählen Sie die gewünschte Wartemusik aus. Sie können eine neue Wartemusik anlegen oder eine bestehende Wartemusik verwenden.

1. Neue Wartemusik anlegen

Wenn Sie neue Wartemusik hochladen, vergeben Sie bitte einen eindeutigen Namen und laden die gewünschte Datei anschließend von Ihrem PC hoch.

Neue Wartemusik anlegen

2. Bestehende Wartemusik verwenden

Unter bestehende Wartemusik finden Sie die fonial Standard-Wartemusiken und ggf. die Wartemusik(en) die Sie bereits hochgeladen haben.

Bestehende Wartemusik verwenden fonial

Rufnummer

Rufnummer auswählen
  1. Wählen Sie zunächst eine aktive Rufnummer aus. Beachten Sie, dass, sollten Sie eine Rufnummern auswählen, die sich bereits in Verwendung befindet, die hinterlegten Weiterleitungs-Regeln überschrieben werden.
  2. Wählen Sie im Drop-Down-Menü, welche Rufnummer als ausgehende Rufnummer angezeigt werden soll.
  3. Unter „Weiterleitungsziel wählen" finden Sie die voreingestellte Routingregel. Diese setzt sich zusammen aus dem IP-Endgerät und der Mailbox, die im Schritt „Ansagen“ angelegt wurde. Sie können die Routingregel an dieser Stelle verändern, beachte Sie dabei, dass Ihr zuvor angelegtes IP-Endgerät ein Weiterleitungsziel bleibt, damit ein Anruf auf die ausgewählte Rufnummer auf dem IP-Endgerät eingehen kann.
  4. Bitte klicken Sie auf "Speichern und weiter" um die Einstellungen zu speichern.

Mitarbeiter

An dieser Stelle wählen Sie aus, ob das Konto für den Administrator konfiguriert oder ein neuer Mitarbeiter angelegt werden soll.

Administratorkonto konfigurieren

Wenn Sie das Konto für den Administrator konfigurieren gelangen Sie unmittelbar zur Übersicht, da das Administrator-Konto bereits existiert und die erforderlichen Daten automatisch übernommen werden.

Administratorkonto einrichten
  1. Klicken Sie auf "Speichern und weiter", um Ihre Angaben zu überprüfen und anschließend die Konfiguration abzuschließen.

Neuen Mitarbeiter anlegen

Wenn Sie ein neues Mitarbeiterkonto anlegen, müssen im Weiteren die entsprechenden Informationen eingetragen werden. 

Mitarbeiterkonto anlegen
  1. Bitte tragen Sie den Namen sowie die E-Mail Adresse des Mitarbeiters ein, über die das Konto aktiviert werden soll. Außerdem können Sie ein Bild des Mitarbeiters hinterlegen.
Mitarbeiter zur Passwortänderung auffordern
  1. Im Zuge der Passwortgenerierung können Sie festlegen, ob der Mitarbeiter aus Sicherheitsgründen beim Erstlogin zur Änderung des Passworts aufgefordert werden soll.
Berechtigungen für Mitarbeiter definieren
  1. In diesem Abschnitt können Sie Berechtigungen an Ihre Mitarbeiter vergeben, z.B. ob der Mitarbeiter selbstständig Berechtigungen verwalten darf oder welche Ruf- Fax- und Konferenznummern verwendet werden dürfen.

Übersicht

Bitte überprüfen Sie in der Zusammenfassung Ihrer Einrichtung die Richtigkeit Ihrer Angaben und bestätigen Sie mit "Speichern und weiter". Wenn Sie Ihre Angaben korrigieren möchten, können Sie über das Stift-Symbol zum gewünschten Schritt zurückkehren und die Angaben bearbeiten. 

Übersicht Einrichtung

Manuelle Konfiguration: Weitere Schritte erforderlich

Wenn Sie Ihr IP-Endgerät nicht autoprovisioniert haben oder es nicht in der Liste der automatisch konfigurierbaren Geräte auftaucht, müssen Sie dieses im Anschluss an den Einrichtungsassistenten manuell konfigurieren, indem Sie die SIP-Benutzerdaten in die Administrator-Oberfläche Ihres Endgerätes eingeben. Eine detaillierte Hilfestellung dazu erhalten Sie im Navigationspunkt Endgeräte unter dem entsprechendem IP-Endgerät.

Weitere Schritte manuelle Konfiguration

Automatische Konfiguration: Keine weiteren Schritte erforderlich

Wenn Sie Ihr IP-Endgerät automatisch konfiguriert haben, wurde die Einrichtung erfolgreich abgeschlossen und Sie können sofort los telefonieren.

Beendung des Einrichtungsasssistenten

Video: Einrichtungsassistent