0221 669 669 66

Selektive Gesprächsabweisung

Mit der Selektiven Gesprächsabweisung können Sie Anrufe zurückweisen, die vordefinierten Kriterien entsprechen. Diese Anrufer erhalten dann eine Ansage, dass Sie nicht erreichbar sind. Mit dieser Funktion können Sie Anrufe von Anrufern abblocken, mit denen Sie bspw. nicht sprechen möchten (z.B. Anrufe, bei denen die Anzeige der Rufnummer unterdrückt wird).

Im Unterschied zur Sperrliste, die sich auf die gesamte Telefonanlage bezieht, ist die Selektive Gesprächsabweisung auf eine einzelne Rufnummer bezogen. Das bedeutet, dass eine fremde Rufnummer, die Sie für Ihre Rufnummer 0221 / 123456 - 1 gesperrt haben, Sie immer noch unter einer Ihrer anderen Rufnummern, etwa 0221 / 123456 - 2, erreichen kann. 

Eine Einrichtungshilfe finden Sie unter "selektive Gesprächsabweisung".

Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um eine so genannte Whitelist handelt. Das heißt in dem Falle: Sie legen eine neue Regel für Ihre Rufnummer an und geben die selektierte Rufnummer ein. Am Ende wählen Sie das Ziel dieser Rufnummer aus (z.B. ein bestimmtes Endgerät oder eine Mailbox). An dieses Ziel werden die selektierten Rufnummern weitergeleitet. Das heißt, möchten Sie, dass die Rufnummer 022112345678 nicht an Ihr Telefon, sondern an eine Mailbox durchgestellt wird, so müssen Sie in dieser Regel, in der Sie auch die selektierten Rufnummern eintragen, die Mailbox als Ziel hinterlegen. Wählen Sie jedoch Ihr Telefon aus, werden nur die eingetragenen Rufnummern (und keine anderen mehr) an das Gerät weitergeleitet. 

Ansicht fonial Kundenkonto Selektive Gesprächsabweisung