0221 669 669 66

Allgemein

Die folgende Hilfestellung unterstützt Sie bei der manuellen Einrichtung Ihres snom VoIP Telefons. Neben der Erstkonfiguration erfahren Sie, wie Sie Ihre IP-Adresse bei einem bereits angeschlossenem Gerät abrufen können.

Beachten Sie bitte, dass Sie im Vorfeld das VoIP Telefon als Ziel in Ihrem fonial Kundenkonto einrichten müssen. Erst dann erhalten Sie die SIP-Benutzerdaten, die Sie im folgendem Konfigurationsprozess brauchen. Wenn Sie ein SIP-Benutzerkonto angelegt haben, können Sie diese jederzeit in der Ziele-Übersicht abrufen.

Eine Übersicht der IP-Endgeräte von snom sowie eine Tabelle der unterstützen Funktionen finden Sie auch auf unserer snom Produktseite.

Manuelle Konfiguration am Computer

Snom 300/ 710/ 720/ 760/ D710 / D715/ D725/ D765/ 821

IP-Adresse am Endgerät abrufen

Display snom MAC-Adresse abrufen Schritt 1
Display snom MAC-Adresse abrufen Schritt 2
Display snom MAC-Adresse abrufen Schritt 3
Display snom MAC-Adresse abrufen Schritt 4
  1. Betätigen Sie zuerst die Menü-Taste (bei snom 710 & D715 Display-Taste "Einstellungen"), um die Einstellungen aufzurufen.
  2. Mit der Navigations-Taste wählen Sie "Information" aus
  3. Wählen Sie anschließend "Systeminformationen" aus.
  4. Bitte navigieren Sie nun so weit runter bis Ihnen die IP-Adresse angezeigt wird. Diese wird im Folgenden für die manuelle Konfiguration Ihres Endgerätes benötigt.

*Auf den Beispielbildern sehen Sie folgendes IP-Endgerät: snom 710. Beachten Sie, dass es bei anderen Typen Abweichungen geben kann.

Snom 320/ 370/ D375

Drücken Sie die Info-Taste, um die IP-Adresse abzurufen.

snom 710, 720, 760, D715, D725, D765

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung, um Ihre IP-Adresse - die an der gleichen Stelle wie die MAC-Adresse einsehbar ist - abzurufen, finden Sie hier.

Display snom IP-Adresse abrufen

Aufrufen der Administrator-Oberfläche

Browseransicht Snom manuelle Einrichtung IP-Adresse eingeben
  1. Die im ersten Schritt ermittelte IP-Adresse tragen Sie nun in die Adressleiste Ihres Internetbrowsers ein und bestätigen mit der Enter-Taste.
Browseransicht Snom manuelle Einrichtung Startseite
  1. Sie gelangen nun auf die Administrator-Oberfläche Ihres snom VoIP Telefons. Um die Sprache dieser Webseite zu ändern, wählen Sie im Menü am linken Bildschirmrand unter "Setup" den Unterpunkt "Preferences" aus.
Browseransicht Snom manuelle Einrichtung Präferenzen
  1. Hier können Sie nun die Spracheinstellung ändern.
  2. Im Anschluss bewegen Sie sich auf der Website zum unteren Bildschirmrand und betätigen die Schaltfläche "Übernehmen".

Konfigurationsprozess

Identität 1 - Login

Snom manuelle Einrichtung Identität 1
  1. Klicken Sie im Menü am linken Bildschirmrand auf "Identität 1", um Ihre Benutzerdaten einzugeben.
  2. Hier tragen Sie bitte Ihre SIP-Benutzerdaten aus Ihrem fonial Kundenkonto ein:
    • "Angezeigter Name": Hier können Sie einen Namen eintragen, der auf Ihrem IP-Endgerät erscheinen soll
    • "Nutzerkennung": Tragen Sie hier bitte den Benutzernamen Ihres fonial SIP-Kontos ein
    • "Passwort": An dieser Stelle geben Sie bitte das entsprechende Passwort Ihres SIP-Kontos ein
    • "Registrar": Tragen Sie hier die Server-URL "sip.solucon.com" ein
    • "Outbound Proxy": Tragen Sie den Outbound-Proxy ein, den Sie in den SIP-Benutzerdaten des Kundenkontos finden.
    • "Authorisierungsname": Hier tragen Sie erneut Ihren den Benutzernamen Ihres fonial SIP-Kontos ein
  3. Klicken Sie im Anschluss auf "Übernehmen" am unteren Bildschirmrand.

Identität 1 - SIP

snom manuelle Einrichtung SIP
  1. Bitte klicken Sie nun oben auf den Reiter "SIP".
  2. Bei "Unterstütztung für kaputte Registrar" klicken, Sie bitte auf "ja".
  3. Klicken Sie nun bitte auf "Übernehmen", um die Einstellungen zu speichern.

Identität 1 - RTP

Browseransicht Snom manuelle Einrichtung Identität 1 RTP
  1. Klicken Sie nun im oberen Reiter auf den Punkt "RTP".
  2. Bitte wählen Sie unter "RTP Verschlüsselung" die Option "Aus" aus.
  3. Klicken Sie nun auf "Übernehmen", um die Einstellungen zu speichern.

Erweitert - SIP/RTP

snom manuelle Einrichtung Erweitert SIP/RTP
  1. Bitte klicken Sie nun in der Navigationsleite auf "Erweitert".
  2. Klicken Sie nun oben auf den Reiter "SIP/RTP".
  3. Tragen Sie bitte bei "SIP Session Timer (s)" 60 ein.
  4. Bei "Benutze Outbound" klicken Sie bitte auf "An".
  5. Klicken Sie nun aus "Übernehmen", um die Einstellungen zu speichern.

Wenn die Webseite meldet, dass einige Änderungen noch nicht permanent gespeichert wurden, klicken Sie neben dieser Meldung auf "Speichern". Abschließend klicken Sie auf "Re-Registrieren" neben der Schaltfläche "Übernehmen".

Sie können die Webseite nun schließen und Ihr neues snom IP Telefon nutzen. 

Endgerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Lesen Sie hier, wie Sie Ihr IP-Endgerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

Bitte setzen Sie Ihr Gerät nur dann auf die Werkseinstellungen zurück, wenn eine der folgenden Voraussetzungen zutrifft:

  • Ein Support-Mitarbeiter hat Sie gebeten, Ihr Endgerät zurückzusetzen
  • Sie nutzen ein Endgerät, welches vorher bereits gebraucht wurde
  • Ihr IP-Endgerät weist einen Software-Fehler auf, der auch nach dem Neustart des Gerätes noch vorliegt

Achtung

Muss Ihr snom-Endgerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden, so beachten Sie bitte, dass bei diesem Vorgang alle darauf befindlichen Daten, wie beispielsweise Telefonbucheinträge, Anruflisten, Nachrichten und Einstellungen gelöscht werden.

Die digitalen Daten Ihrer fonial Telefonanlage bleiben davon unberührt.

Vorgehen

Trennen Sie zunächst die Stromversorgung Ihres snom-Endgerätes. Drücken Sie nun die #-Taste und verbinden Ihr Telefon gleichzeitig wieder mit dem Strom. Halten Sie die #-Taste so lange gedrückt, bis das Menü „Rescue Mode“ erscheint. Wählen Sie hier den Punkt „Settings Reset“ aus, indem Sie die nebenstehende Zahl auf dem Ziffernblock betätigen. Anschließend wird Ihr Gerät wieder in den Urzustand gesetzt.

Warten Sie, bis sich Ihr Telefon neu gestartet hat und beginnen Sie mit der Konfiguration.

Snom M700 Einzelzelle

Login der Admin-Oberfläche snom M700
  1. Finden Sie die IP Adresse Ihrer Basisstation heraus und geben sie diese in die Browserleiste ein.
  2. Geben Sie als Benutzername „admin“ ein.
  3. Nutzen Sie als Passwort ebenfalls „admin“.
  4. Klicken Sie „Anmelden“.
Länderauswahl snom M700
  1. Klicken Sie anschließend auf „Country“.
  2. Wechseln Sie das Land auf Deutschland.
  3. Stellen Sie die Sprache auf Deutsch um.
  4. Bestätigen Sie mit „Save und Reboot“. Warten Sie den Neustart der Basisstation ab und loggen Sie sich gegebenenfalls gemäß Schritt 1-4 wieder ein.
Server zu M700 Basisstation hinzufügen
  1. Klicken Sie auf „Server“.
  2. Klicken Sie auf „Server hinzufügen“.
Server bei snom M700 eintragen
  1. Klicken Sie auf „Server“.
  2. Geben Sie als Server-Alias „Fonial“ ein.
  3. Nutzen Sie als Registrar „sip.solucon.com“
  4. Den ausgehenden Proxyserver entnehmen Sie bitte Ihrem SIP Zugangsdaten im fonial Kundenkonto.
  5. Die restlichen Einstellungen lassen Sie bitte unverändert und bestätigen die Eingaben mit „Speichern“.
Benutzer snom M700 anlegen
  1. Wählen Sie „Benutzer“.
  2. Im „Line name“ können Sie eine beliebige Bezeichnung eingeben, hier im Beispiel „Mobil 1“.

 

 

Benutzer konfigurieren snom M700
  1. Als Mobilteil wählen Sie, sofern eingerichtet, ein vorhandenes Mobilteil aus. Ansonsten wählen Sie „New Handset“.
  2. Geben Sie unter SIP Benutzer und SIP Benutzername jeweils den SIP-User (fo2757….) aus Ihrem fonial Kundenkonto an.
  3. Als Kennwort kopieren Sie bitte das Kennwort aus den Zugangsdaten in Ihrem Fonial Kundenkonto.
  4. Unter Displayinformationen geben Sie einen Freitext ein, der auf dem Mobilteil angezeigt wird. In unserem Fall ist dies die Durchwahlnummer „-99“.
  5. Als Server wählen Sie den eben angelegten fonial: sip.solucon.com
  6. Klicken Sie auf Speichern.
M700 Mobilteil
snom M700 Registrar
snom M700 Handset verbinden
M700 Handset konfigurieren
  1. Nehmen Sie Ihr Mobilteil zur Hand und drücken Sie die Menü-Taste.
  2. Wählen Sie dort das Symbol mit einem Kreis und drei Punkten „Connectivity“
  3. Wählen Sie „Register“.
  4. Wählen Sie „Empty“.
snom M700 einrichten
  1. Klicken Sie in der Weboberfläche erneut auf „Benutzer“, sofern Sie sich nicht bereits auf der Seite befinden.
  2. Geben Sie am Mobilteil den Accesscode ein, den Sie in der Weboberfläche der Basisstation finden (hier: 0000)
  3. Hier befindet sich der Access-Code.
  4. Setzen Sie in der Weboberfläche den Haken bei dem eben angelegten Benutzer.
  5. Wählen Sie „Mobilteil anmelden“. 
snom M700 Mobilteil einrichten
  1. Nach einer kurzen Wartezeit erscheint das angemeldete Mobilteil in der Liste und ist mit dem SIP-User verbunden.
  2.  

snom M700 Mobilteil Konfiguration
  1. Auf dem Mobilteil erscheint der angemeldete SIP User und die Displaybezeichnung. Sie können das Mobilteil nun mit Ihrer fonial Telefonanlage nutzen. Möchten Sie weitere Mobilteile anmelden wiederholen Sie die Schritte 16-32.

Snom M700 Multizellen

Das Snom M700 DECT System kann durch die Anschaffung weiterer Basisstationen zum Multizellen Betrieb aufgerüstet werden. Dadurch lässt sich die Netzabdeckung an Ihrem Standort verbessern. Mit einer einzelnen M700 Basisstation können bis zu 7 Gespräche gleichzeitig geführt werden. Pro Basisstation lassen sich 30 SIP User verwalten.

Die grundlegenden Einrichtungsschritte sind unten beschrieben. Bitte beachten Sie unbedingt das Service Dokument von Snom.  Hier wird der Einrichtungsprozess noch detaillierter beschrieben sowie die Positionierung von mehreren Multizellen-Basisstationen dargestellt.

Mac Adresse
  1. Lesen Sie die MAC Adresse Ihrer Hauptbasisstation auf dem Aufkleber auf der Rückseite des Geräts ab.
Menue öffnen Snom DECT Gerät
*47* ins Display eingeben
MAC Adresse auswählen
  1. Öffnen sie das Menü an einem beliebigen Snom DECT Handgerät, das sich in der Nähe der Hauptbasis befindet.
  2. Geben Sie *47* ein. Sie sehen die Eingabe nicht im Display.
  3. Wählen Sie die entsprechende MAC Adresse aus Schritt 1.
Signal Prüfung
  1. Auf dem Display des Handgeräts sehen Sie jetzt die RSSI, also die Signalstärke der jeweiligen Basisstation. Snom empfiehlt das Handgerät durch das abzudeckende Gelände zu bewegen und dabei die Signalstärke im Blick zu behalten. Die entsprechenden Werte müssen dann in eine Gebäudekarte eingetragen werden. Am Ende des Prozesses haben Sie eine komplette Übersicht über die Netzabdeckung des zu versorgenden Geländes. Snom empfiehlt RSSI Werte von mindestens -75dBm zur Platzierung der zweiten Basis. Niemals sollte die Signalstärke jedoch unter -90dBm fallen. Auf dem Display Ihres Snom Handgeräts wird das Minuszeichen nicht angezeigt, kleinere Zahlen bedeuten also eine bessere Empfangsstärke. Snom empfiehlt die Arbeit mit Multizellen statt mit Repeatern. Nutzen Sie daher, wenn immer möglich, einer weitere M700 Basisstation zur Erweiterung der DECT Abdeckung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem oben verlinkten Service-Dokument. Platzieren Sie die zweite Basisstation an einem geeigneten Ort und fahren Sie mit Schritt 6 fort. 
  1. Bitte führen Sie zuvor eine komplette Konfiguration der Hauptbasisstation gemäß des Hilfeartikels zur Einrichtung einer Single-Cell M700 Basisstation durch und starten Sie die Basisstation einmal neu (stromlos machen).
  2. Schließen Sie die zusätzliche Basisstation an Ihr Netzwerk an und finden Sie die IP Adresse heraus.

 

Log in im Browser
  1. Geben Sie die IP Adresse in die Browserleiste ein.
  2. Loggen Sie sich mit den Zugangsdaten User „admin“ und Passwort „admin“ ein.
Land und Sprache konfigurieren
  1. Wählen Sie "Country".
  2. Wählen Sie als Land "Deutschland".
  3. Wählen Sie als Sprache "Deutsch".
  4. Klicken Sie „Save and Reboot“ und warten Sie den Neustart der Basisstation ab. Loggen Sie sich anschließend gegebenenfalls gemäß der Schritte 8 und 9 erneut ein.
Zeitzone einstellen
  1. Klicken Sie auf Zeiteinstellungen.
  2. Nutzen Sie als Zeitserver 0.pool.ntp.org.
  3. Anschließend wählen Sie „Speichern und Neustart“. 
Hauptbasis Einstellungen
  1. Wechseln Sie nun zur Weboberfläche der Hauptbasisstation und klicken dort auf Mehrzelle.
  2. Im Drop-Down Menu wählen Sie von „Mehrzellensystem“ auf aktiviert.
  3. Legen Sie eine individuelle Mehrzellen ID fest (hier: 512), diese unterscheidet Ihr Netzwerk gegenüber anderen Multizellen-Netzwerken. Alle Basisstationen eines Netzwerks benötigen die selbe Mehrzellen-ID.
  4. Klicken Sie auf „Speichern und Neustart“. 
Zusätzliche Basisstation
  1. Wechseln sie in die Weboberfläche der zusätzlichen Basisstation und klicken Sie dort auf „Mehrzelle“
  2. Wechseln Sie im Drop-Down Menu bei „Mehrzellensystem“ auf aktiviert.
  3. Geben Sie die oben bestimmte Multizellen-ID ein.
  4. Im Anschluss Klicken Sie auf „Speichern und Neustart“. Sollten Sie nach dem Neustart eine Fehlermeldung bezüglich des Zeitservers erhalten, geben Sie diesen bitte auf allen beteiligten Basisstationen erneut ein und starten die Basisstation neu (siehe Schritt 14). Sollten Sie weitere Basisstationen (bis zu 7 insgesamt) in Ihr Multizellennetz integrieren, wiederholen Sie die Schritte 21 bis 24.
Übersicht Multizellenstatus
  1. Sie können sich nun auf allen Basisstationen den aktuellen Multizellenstatus anschauen, in dem Sie im Menu auf „Mehrzelle“ klicken. Für detaillierte Einstellungen konsultieren Sie bitte das Service-Dokument von Snom.